FANDOM


Band 3/Kapitelübersichten

12. Kapitel: Der Patronus (im Original: The Patronus)

Auch wenn Hermine es gut gemeint hat, sind Harry und Ron stocksauer, weil Professor McGonagall wegen ihr den neuen Feuerblitz in Gewahrsam genommen hat. Dass der Feuerblitz die Untersuchungen unbeschädigt überstehen wird, bezweifeln die beiden. Sie unternehmen während des Rests der Ferienzeit und in den Wochen danach nichts mehr mit Hermine zusammen. Hermine arbeitet jetzt ohne Unterbrechung, um ihre vielen Fächer perfekt zu bewältigen. Die beiden anderen fragen sich, wie sie selbst die Stunden schaffen kann, die sich laut ihres Stundenplans überschneiden.

Wie versprochen bringt Professor Lupin Harry den schwierigen Patronus-Zauber bei, mit dem er sich vor Dementoren schützen kann. Zur Übung dient ein Irrwicht, der Harry in Gestalt eines Dementors konfrontiert. Dabei hört Harry mehrfach die Stimmen seiner Eltern kurz vor ihrer Ermordung. Er erfährt, dass Lupin ein Schulfreund seines Vaters war und auch Sirius Black gekannt hat. Lupin redet nicht gern über dieses Thema. Black drohe, wie die neueste Ausgabe des Tagespropheten berichte, die schlimmste aller Strafen, nämlich der "Kuss des Dementors", bei dem ein Dementor seine Kapuze ausnahmsweise lüfte um seinem Opfer durch den Mund die Seele auszusaugen ...

Nach vielem vergeblichen Drängeln bekommt Harry einige Tage vor dem Quidditchspiel gegen Ravenclaw endlich seinen Feuerblitz zurück. Die gründliche Untersuchung hat keinerlei Hinweise darauf erbracht, dass er verhext sein könnte. Im Gemeinschaftsraum bestaunen alle den trotz der vielen Tests noch immer genauso beeindruckend aussehenden Besen. Als Harry sich vorsichtig mit Hermine versöhnen will, werden sie von Rons Aufschrei unterbrochen. Er stürzt mit seinem blutbefleckten Betttuch herein, Krätze ist verschwunden und neben seinem Bett hat Ron ein Büschel rötlicher Katzenhaare gefunden.

12. Kapitel im Film

Harry übt wie im Buch mit Lupin den Patronuszauber. Im Film ist allerdings bereits Harrys zweiter Versuch erfolgreich. Der ungestaltliche Patronus ist allerdings kein diffuser Nebel wie im Buch, sondern eine Art Schild aus weißem Licht, der mit dem Zauberstab verbunden bleibt. Dadurch ist es Harry auch möglich, durch entsprechendes Bewegen seines Zauberstabs den Irrwicht in Dementorform in seine Kiste zurückzudrängen. Harry sagt Lupin im Anschluss, dass er beim Zaubern an seine Eltern gedacht habe. Dies ist eine Abweichung vom Buch, wo Harry bei seinem ersten ungestaltlichen Patronus daran gedacht hat, wie er erfuhr, dass er Zauberer ist. Lupin erwähnt nicht, dass er Harrys Eltern und Sirius Black gekannt hat.
Rons Streit mit Hermine, dass Krummbein Krätze gefressen habe, wird im Film auf einen heftigen Wortwechsel auf dem Weg zu Hagrid gekürzt.

Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Der Feuerblitz
11. Kapitel
Der Patronus
12. Kapitel
Gryffindor gegen Ravenclaw
13. Kapitel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki