FANDOM


Band 4/Kapitelübersichten

13. Kapitel: Mad-Eye Moody (im Original: Mad-Eye Moody)

Am ersten Schultag haben Harry und Ron nur vormittags gemeinsam mit Hermine Unterricht:

  1. Kräuterkunde, wo sie die Eiterbeulen von Bubotublern ausdrücken und ihr Sekret in Flaschen sammeln müssen.
  2. Pflege magischer Geschöpfe, wo es genau so eklig weitergeht: sie müssen neugeborene Knallrümpfige Kröter füttern und Hagrid stellt der Klasse das "Projekt" in Aussicht, die hässlichen, beißenden, blutsaugenden und gelegentlich explodierenden Monsterchen großziehen zu dürfen. Harry, Ron und Hermine unterstützen Hagrids zweifelhafte Zuchtpläne nur, weil Draco abwertend feststellt, dass es unsinnig sei, diese Geschöpfe großzupäppeln.

Beim anschliessenden Mittagessen verkündet Hermine, sie werde sich jetzt anders um die Rechte der Hauselfen kümmern. Sie schaufelt blitzschnell eine große Portion in sich hinein, um dann in die Schulbibliothek zu eilen.

In der Doppelstunde Wahrsagen am Nachmittag begrüßt Professor Trelawney Harry mal wieder mit dunklen Zukunftsvorhersagen: Sie habe schlimme Befürchtungen, und sie würden sich erfüllen. Als sie später mitkriegt, wie Harry ihre Einführung in die Sterndeutung verschläft und Ron seine Witze darüber macht, gibt sie der Klasse besonders viele Hausaufgaben (jeder soll anhand der Tabellen ein Persönliches Monatshoroskop erstellen).

Vor dem Abendessen treffen Harry, Ron und Hermine in der Eingangshalle auf Draco und seine Freunde. Draco liest hämisch einen Hetzartikel aus dem Tagespropheten vor. Rita Kimmkorn berichtet darin, skandalöserweise habe sich "Arnold" Weasley vom Zaubereiministerium eine Schlägerei mit Muggelpolizisten geleistet, als er einem durchgeknallten Ex-Auror zu Hilfe gekommen sei. Harry beleidigt Malfoy seinerseits und wendet sich ab, Draco schickt ihm einen Fluch hinterher, Prof. Moody fährt unerwartet dazwischen: Er verwandelt Draco in ein Frettchen und schleudert ihn mehrmals schmerzhaft auf den Steinboden. Erst die herbeistürzende Professor McGonagall verwandelt den gebeutelten Malfoy wieder in seine menschliche Gestalt zurück. Gegen Dracos übliche Drohungen mit seinem Vater erwidert Moody cool, er solle Lucius Malfoy ruhig wissen lassen, dass Moody seinen Sohn im Visier habe. Mit Snape werde er gerne auch ein Wörtchen reden. Ron ist glückselig über den Vorfall. Beim Essen berichten die Weasley-Zwillinge und ihr Freund Lee Jordan schwer beeindruckt, Moody habe wirklich erlebt wie es sei, gegen Schwarze Magier zu kämpfen und sein Unterricht sei total anders.

Am Rand erwähnt: Eloise Midgen, Uranus

13. Kapitel im Film

Die Geschehnisse des 1. Schultages werden im Film nicht behandelt.
Die Verwandlung Dracos in ein Frettchen durch Moodys unerwartete magische "Strafaktion" wie auch Harrys und Rons dadurch geförderter bewundernder Respekt vor Moody werden zu einem späteren Zeitpunkt ( HP IV/20 ) und aus einem anderen Anlass gezeigt.

Harry Potter und der Feuerkelch
Das Trimagische Turnier
12. Kapitel
Mad-Eye Moody
13. Kapitel
Die Unverzeihlichen Flüche
14. Kapitel