FANDOM


Band 1 / Kapitelübersichten

13. Kapitel: Nicolas Flamel (im Original: Nicolas Flamel)

Als Harry erfährt, dass Snape beim kommenden Quidditchspiel Schiedsrichter sein wird, fürchtet er wie der Rest der Mannschaft, dass Snape Gryffindors Sieg über Hufflepuff so verhindern will, um den ersten Rangplatz von Slytherin sicherzustellen. Wie Ron und Hermine ist ihm sofort klar, dass es Snape dabei vor allem um Harry selbst geht. Trotzdem entschließt er sich zu spielen, um nicht als Feigling zu erscheinen.

Während die drei darüber sprechen, kommt der bedauernswerte Neville angehoppelt, den Draco Malfoy mit dem Beinklammerfluch behext hat. Hermine befreit ihn sofort mit dem Gegenfluch. Harry gibt ihm zum Trost einen Schokofrosch. Auf der Sammelkarte, die Neville Harry zurückgibt, entdeckt er den lang gesuchten Hinweis auf Nicolas Flamel: Es ist die Dumbledore-Karte und auf der Rückseite steht, er habe mit seinem Freund Nicolas Flamel auf dem Gebiet der Alchemie zusammengearbeitet. Hermine schleppt sofort einen schweren Wälzer über Alchemie an, in dem steht, dass Nicolas Flamel der einzige ist, der je einen Stein der Weisen herstellen konnte. Dieser magische Stein ermöglicht es, gewöhnliches Metall in Gold zu verwandeln und ein Lebenselixier herzustellen, das unsterblich macht. Nicolas Flamel sei inzwischen 665 Jahre alt ... Daraus wird klar, warum der Stein so besonders begehrenswert ist und geschützt werden muss.

Bei dem gefürchteten Quidditchspiel gelingt es Harry, den Schnatz schon nach fünf Minuten zu fangen und damit einen Sieg und den ersten Platz für Gryffindor zu erringen. Alle gratulieren ihm und Dumbledore beglückwünscht ihn leise dazu, sich nicht um vorgespiegelte Wunschträume, sondern um gegenwärtige Anliegen gekümmert zu haben.

Kurz nach dem Spiel sieht Harry Snape im Verbotenen Wald verschwinden und folgt ihm unbemerkt auf seinem fliegenden Besen. Er belauscht ein Gespräch zwischen Snape und Professor Quirrell. Snape setzt Quirrell unter Druck mit der Frage, ob es ihm gelungen sei herauszufinden, wie man an Fluffy vorbei zum Stein der Weisen komme. Weiter sagt Snape zu Quirrell, sein "Hokuspokus" werde nichts nützen. Er gebe ihm noch einige Tage Bedenkzeit und werde dann erneut mit ihm reden ... Harry und seine Freunde schließen daraus, dass Snape Quirrell zwingen will, Fluffy und andere magischen Sicherungen des Steins zu überwinden. Wie es aussieht, hängt alles davon ab, ob der schwächliche Quirrell ihm standhalten kann.

13. Kapitel im Film

Hermine kommt in der Bibliothek mit einem schweren Buch zu Harry und Ron, in dem sie den Namen Nicolas Flamel gefunden hat. So erfahren die drei vom Stein der Weisen. Von allen anderen Szenen des Buchs wird im Film nichts gezeigt.

Harry Potter und der Stein der Weisen
Der Spiegel Nerhegeb
12. Kapitel
Nicolas Flamel
13. Kapitel
Norbert der Norwegische
Stachelbuckel

14. Kapitel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki