FANDOM


Band 6/Kapitelübersichten

17. Kapitel: Eine getrübte Erinnerung (im Original: A Sluggish Memory)[1]

Als Harry und Ron nach den Weihnachtsferien Hermine treffen, übergeht sie Ron und überbringt Harry eine Einladung zur nächsten Einzelstunde bei Dumbledore. Harry berichtet ihr über

Ein Aushang am Schwarzen Brett kündigt an, dass für die Sechstklässler ein 12-wöchiger Apparierkurs angeboten wird. Als Harry abends in Dumbledores Büro eintrifft, spricht der Schulleiter ihn gleich auf Scrimgeours Ansinnen an: Scrimgeour habe sich mit Dumbledore zerstritten, weil er Harry für die Öffentlichkeitsarbeit des Zaubereiministeriums einspannen wollte. Dumbledore ist unerwartet ergriffen, dass Harry sich dem Zaubereiminister gegenüber dazu bekannt hat, "ganz Dumbledores Mann" zu sein. Im Gegensatz zum Ministerium werde Harry zu gegebener Zeit erfahren, wohin Dumbledore während seiner häufigen Abwesenheitszeiten gehe. Harrys sensationellen Bericht über Snape und Draco tut Dumbledore dagegen dankend als etwas ihm Bekanntes ab, das Harry ruhig vergessen könne.

Dumbledore erzählt von Tom Riddles Zeit in Hogwarts:

  • Der sprechende Hut habe den späteren Voldemort sofort dem Haus Slytherin zugeordnet.
  • Der hübsche Musterschüler Tom sei nie wieder aufbrausend, aggressiv oder herrisch aufgetreten und habe die Sympathie aller Lehrer geweckt. Nur Dumbledore selbst habe ihn auch weiterhin misstrauisch im Auge behalten.
  • Tom habe einige Bewunderer um sich geschart, die verdächtigt wurden, an irgendwelchen schlimmen Vorkommnissen in Hogwarts beteiligt zu sein, denen aber nie etwas nachgewiesen werden konnte.
  • Tom habe nach seinen Ahnen gesucht und entdeckt, dass er über die Linie seiner Mutter Zauberkräfte geerbt hat und sogar direkt von Salazar Slytherin abstammt.

Worauf der vertrauenswürdig erscheinende Hogwartsschüler Tom wirklich aus war, zeigen die zwei Erinnerungsszenen, in die Dumbledore und Harry eintauchen:

1. erleben sie eine Erinnerung Morfin Gaunts:

Morfin, der den in der Familie vererbten Goldring mit schwarzem Stein trägt, wird in der verrotteten Hütte der Gaunts von Tom besucht. Tom redet in Parsel mit Morfin und erfährt von ihm

An diesem Punkt wird alles schwarz. Dumbledore erzählt wie es weitergeht:

  • Als Morfin wieder zu sich kommt, kann er sich an nichts mehr erinnern. Sein wertvolles Familienerbstück, jener Goldring, ist weg.
  • Die Riddles werden in ihrem Haus in Little Hangleton tot aufgefunden.
  • Der ganz in der Nähe lebende vorbestrafte Muggelhasser Morfin Gaunt wird vom Zaubereiministerium festgenommen und gesteht stolz den Mord.

Dumbledore und Harry halten fest, dass Voldemort seinen Onkel Morfin magisch betäubt, ihm den Ring gestohlen und seinen Muggelvater und dessen Eltern ermordet hat. Die Schuld an den Morden hat er mit einer geschickten Gedächtnismodifikation seinem Onkel Morfin untergejubelt.

2. die zweite Erinnerungsszene bezeichnet Dumbledore als die wichtigste, die er erworben hat. Sie stammt von Horace Slughorn:

Er sitzt als Lehrer in privater Runde mit einigen Slytherins zusammen. Unter ihnen ist Tom, der den von Morfin geraubten Goldring trägt. Tom spricht Slughorn auf das offiziell nicht bekannte Ausscheiden der Verteidigungslehrerin Galatea Merrythought an. Statt einer Antwort verdeckt ein seltsamer weißer Nebel die Szene. Nach der Nebelpause warnt Slughorn irgendwen, er werde noch auf die schiefe Bahn geraten. Als die anderen Schüler schon weg sind, fragt Tom Professor Slughorn nach Horkruxen. Wieder verdeckt Nebel die Szene bis ein aufgebrachter Slughorn Tom streng darauf hinweist, er wisse nichts darüber und würde ihm sowieso nichts darüber verraten ...

Dumbledore erklärt, dass Slughorn offensichtlich den plumpen Versuch unternommen hat, Teile seiner Erinnerung zu verbergen, weil ihm die damaligen Geschehnisse rückblickend peinlich sind. Slughorns Erinnerung an das, was damals tatsächlich geschehen sei, existiere aber weiter. Dumbledore gibt Harry erstmalig eine Hausaufgabe: Er solle Slughorn dazu bringen, ihm die wirkliche Erinnerung auszuhändigen. Dies gehe nicht mit magischer Gewalt, aber Harry habe andere Chancen.

Am Rand erwähnt: Fergus, Lestrange, Avery


Übersetzungskritik

  1. Bei der Übersetzung des Kapiteltitels ins Deutsche wird sluggish memory zu einer getrübten Erinnerung, was zwar den Inhalt korrekt wiedergibt, aber die Anspielung auf Prof. Slughorn leider nicht übertragen kann.


Harry Potter und der Halbblutprinz
Sehr frostige Weihnachten
16. Kapitel
Eine getrübte Erinnerung
17. Kapitel
Geburtstagsüberraschungen
18. Kapitel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki