FANDOM


Band 1 / Kapitelübersichten

4. Kapitel: Der Hüter der Schlüssel (im Original: The Keeper of the Keys)

Harry ist neugierig und alle Dursleys starren alarmiert auf die Hüttentür. Als keiner ihn herein bittet, stößt der Anklopfende die Tür einfach zu Boden, betritt die Hütte und hängt die Tür dann wieder in die Angeln. Er ist ein riesiger Mann und ungeheuer stark. Den Gewehrlauf, mit dem Vernon Dursley den Eindringling bedroht, verknotet er einfach und wirft das lächerliche Metallstück in die Ecke. Er stellt sich als Hagrid, Hüter der Schlüssel und Ländereien von Hogwarts, vor. Harry gratuliert er zum Geburtstag und überreicht ihm einen etwas ramponierten Schokoladenkuchen, den er aus irgendeiner seiner unzähligen Manteltaschen zieht.

Dann entfacht er in Sekunden ein loderndes Kaminfeuer, bereitet in einem Kupferkessel, den er aus einer seiner zahlreichen Taschen zieht, heißen Tee zu und beginnt Würstchen über dem Feuer zu grillen. Er bietet Harry die wärmenden und duftenden Köstlichkeiten an und händigt ihm trotz der Proteste von Vernon Dursley endlich seinen Brief aus. Es handelt sich um ein Aufnahmeschreiben von Hogwarts, einer Schule für Hexerei und Zauberei. Harry werde am 1. September zum Schuljahresbeginn dort erwartet.

Hagrid gerät in Wut und Verlegenheit, als er entdeckt, dass Harry nichts von der magischen Welt weiß. Obwohl der zunächst völlig eingeschüchterte Vernon Dursley es ihm energisch verbieten will und Petunia Dursley hysterische Beschuldigungen loslässt, macht Hagrid dem ungläubigen Harry klar, dass er Zauberkräfte habe wie seine Eltern, die früher beide ausgezeichnet zaubern konnten. Von ihm erfährt Harry, dass seine Mutter und sein Vater ermordet worden seien und zwar von - wie die meisten Zauberer traut Hagrid sich eigentlich nicht, den Namen auszusprechen - Lord Voldemort. Als Vernon Dursley schließlich auch noch eine abfällige Bemerkung über Albus Dumbledore äußert, platzt Hagrid der Kragen und er zaubert Dudley ein Schweineschwänzchen an. Die Dursleys flüchten daraufhin panisch in den Hinterraum der Hütte. Hagrid selbst schläft auf dem alten Sofa, während Harry in Hagrids Mantel gehüllt auf seinem Fußbodenlager einer ganz neuen Zukunft entgegenträumt.

Am Rand erwähnt: Familie McKinnon, Familie Bones, Familie Prewett

Link zum Artikel

Nachträgliche Änderungen

4. Kapitel im Film

Wie im Buch kommt Hagrid in die Hütte, indem er so fest auf die Tür schlägt, dass sie herausfällt und erzählt Harry, dass dieser ein Zauberer ist und gibt ihm seinen Brief. Den Schweineschwanz zaubert Hagrid Dudley auch im Buch an, als Onkel Vernon Dumbledore beleidigt.
Anders als im Buch hält Hagrid zunächst Dudley für Harry, weil Harry sich versteckt. Außerdem klaut Dudley Harrys Geburtstagskuchen und isst ihn. Das Kapitel endet nicht damit, dass Harry einschläft, sondern es ist bereits Tag und Hagrid und Harry machen sich auf den Weg um Harrys Schulsachen zu kaufen.

Harry Potter und der Stein der Weisen
Briefe von niemandem
3. Kapitel
Der Hüter der Schlüssel
4. Kapitel
In der Winkelgasse
5. Kapitel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki