FANDOM


Band 6/Kapitelübersichten

2. Kapitel: Spinner's End (im Original: Spinner's End)

In einem heruntergekommenen alten Muggelindustriegebiet will Narzissa Malfoy heimlich Severus Snape in seiner privaten Wohnung aufsuchen. Ihre Schwester Bellatrix folgt ihr und will sie davon abhalten.

Als sie in der Straße Spinner's End schließlich bei Snape ankommen, klärt sich der Grund ihres Streits: Narzissas Sohn Draco ist von Voldemort auf einen Auftrag verpflichtet worden, der viel zu schwierig für einen 16-jährigen ist. Die besorgte Mutter hofft nun verzweifelt, Snape könne ihren Sohn doch noch davor retten. Ihre Schwester Bellatrix ist strikt gegen Narzissas Vorhaben, weil Voldemort ihnen verboten hat, über Dracos Auftrag zu reden. Snape ist in ihren Augen ohnehin nicht vertrauenswürdig.


Snape lässt Wurmschwanz, den er zu seiner Unterstützung zugeteilt bekommen hat und nun genüsslich herumkommandiert, Elfenwein zur Bewirtung der Gäste holen. Dann schickt er seinen beleidigten Diener außer Hörweite.

Auch sonst gibt Snape souverän den zuvorkommenden Gastgeber. Er klärt zuerst Bellatrix' Verdächtigungen und entkräftet ihre Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit.

Dann geht er auf Narzissas Anliegen ein. Er bestätigt

  • Sie dürfe nie über Dinge reden, die der "Dunkle Lord" verboten habe. Es sei diesmal nur ausnahmsweise in Ordnung, weil er selbst von Voldemort darüber informiert worden sei.
  • Dracos Aufgabe sei tatsächlich höchst gefährlich und eigentlich zu schwer für ihn, aber der "Dunkle Lord" sei wütend auf Lucius wegen der von ihm geleiteten verpatzten Aktion im Zaubereiministerium und bestrafe Fehler seiner Todesser nun mal unnachsichtig.
  • Jeder Versuch, den "Dunklen Lord" umstimmen zu wollen, sei ohnehin zum Scheitern verurteilt.
  • Er, Snape, könne höchstens versuchen, Draco bei der Erfüllung seines Auftrags zu helfen.

Narzissa nimmt Snapes Hilfsangebot erleichtert an und lässt ihn einen unbrechbaren Schwur darauf leisten, er werde

  1. Draco unterstützen,
  2. Gefahren von ihm abwenden und
  3. nötigenfalls Dracos Auftrag selbst ausführen.

Beim letzten Teil des Schwurs zuckt Snapes Hand leicht, er zieht sie aber nicht zurück und lässt sich nach kurzem Zögern auch an dieses Versprechen magisch binden.

Am Rand erwähnt: Avery, Yaxley, Greyback, Die Carrows, Emmeline Vance


Harry Potter und der Halbblutprinz
Der andere Minister
1. Kapitel
Spinners End
2. Kapitel
Wollen und Nichtwollen
3. Kapitel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki