FANDOM


Band 4/Kapitelübersichten

24. Kapitel: Rita Kimmkorns Riesenknüller (im Original: Rita Skeeter's Scoop)

Nach Weihnachten fühlt Harry sich immer mehr unter Druck, endlich das Rätsel um die zweite Turnieraufgabe zu lösen, das in seinem "Goldenen Ei" verborgen ist. Dem komischen Tipp von Cedric, es ins Bad mitzunehmen, traut er nicht.

Als die Schule im Januar 1995 wieder beginnt, wird das Fach Pflege magischer Geschöpfe vertretungsweise von Professor Raue-Pritsche unterrichtet, weil es Hagrid nicht gut gehe. Aus einem Zeitungsartikel erfahren sie Näheres: Die Reporterin Rita Kimmkorn kritisiert darin Dumbledores streitbare Einstellungspolitik und nennt als drastisches Beispiel dafür Hagrid, der als Lehrer im Fach Pflege magischer Geschöpfe seine Schüler mit gefährlichen Monstern einschüchtere und ängstige. Einer seiner Schüler namens Draco Malfoy habe von schweren Verletzungen berichtet, die ihm und anderen von wilden und blutrünstigen Kreaturen in Hagrids Unterricht zugefügt worden seien. Alle hassten den brutalen Lehrer, keiner wage es aber, gegen ihn aufzubegehren. Rita führt Hagrids gewalttlüsterne Art darauf zurück, dass er Halbriese sei und von seiner Mutter das brutale Wesen der Riesen geerbt habe.
Harry, Ron und Hermine rätseln, wie Rita herausgefunden haben könnte, dass Hagrid ein Halbriese ist. Ob sie unter einem Tarnumhang Hagrids Gespräch mit Madame Maxime beim Weihnachtsball belauscht hat? Abends versuchen die drei Freunde vergeblich, Hagrid in seiner Hütte zu besuchen. Auch in den nächsten Tagen verkriecht sich Hagrid vor ihnen und allen anderen.

Beim nächsten Hogsmeadeausflug Mitte Januar sehen Harry, Ron und Hermine in dem Pub Drei Besen, dass Ludo Bagman von einigen Kobolden bedrängt wird. Er entflieht ihnen kurz, nimmt Harry beiseite und bietet ihm seine Hilfe bei der Lösung des Eierrätsels an. Harry weist Ludos Angebot zurück, weil er es verdächtig findet, dass ausgerechnet einer der Richter des Turniers ihm helfen will. Ihr Gespräch wird durch die Weasley-Zwillinge unterbrochen, mit denen Ludo offensichtlich nicht reden will. Er verlässt den Pub und die Kobolde folgen ihm. Die eben eintretende Rita Kimmkorn unterhält sich mit ihrem Fotografen Bozo darüber, wie sich aus Ludos seltsamen Treffen mit den Kobolden ein Hetzartikel machen ließe. Harry und Hermine hören dies und beschuldigen die Reporterin lautstark, für eine Story rücksichtslos auf anderen herumzutrampeln. Als Hermine wutentbrannt mit Ron und Harry davonstürmt, ahnen die beiden, dass Hermine Ritas nächstes Opfer sein wird.

Die drei eilen schnurstracks zu Hagrids Hütte, wo auf Hermines dringliches Einlassbegehren nicht Hagrid selbst öffnet, sondern Dumbledore. Mit ihrer Unterstützung schafft es der Schulleiter, Hagrid davon zu überzeugen, dass er sich nicht für seine Art schämen müsse, egal was irgendwer über seine Natur, Abstammung oder Verwandtschaft sage. Hagrid solle weiterhin als Lehrer in Hogwarts bleiben und sich nicht verkriechen, wenn andere ihn falsch bewerteten. Als Dumbledore sich verabschiedet, ist Hagrid schließlich bereit, seine Lehrertätigkeit wieder aufzunehmen. Er zeigt Harry, Ron und Hermine ein Bild seines verstorbenen Vaters, der immer gesagt habe, Hagrid müsse entgegen aller Vorurteile anderer zu dem stehen, was er sei. Trotzig erklärt Hagrid, er werde seine Riesenabstammung nicht leugnen wie andere (natürlich gestehen Harry und Ron nicht, dass sie sein Gespräch mit Madame Maxime mitgehört haben und genau wissen, was er meint). Zu Harry sagt Hagrid hoffnungsvoll, wenn es ihm nur gelinge, im Trimagischen Turnier zu siegen, werde er alle Rassisten widerlegen, die einem unter Muggeln aufgewachsenen "halbblütigen" Zauberer so etwas nicht zutrauten. Auf Hagrids hoffnungsfrohe Nachfrage hin lügt Harry, er habe das Rätsel der zweiten Aufgabe gelöst. Bei dieser Lüge ist ihm so unwohl, dass er widerstrebend beschliesst, Cedrics Tipp nun doch auszuprobieren.

Am Rand erwähnt: Einhorn, B.L.Ö.K., Aberforth Dumbledore

24.Kapitel im Film

Zwei Tage bevor die 2. Aufgabe des Trimagischen Turniers beginnt macht Hermine Harry heftige Vorwürfe, weil er das Rätsel um das goldene Ei noch nicht gelöst hat. Sie stehen auf der, nur im Film existierenden, Brücke. Harry wird von Cedric gerufen, er bedankt sich bei Harry für den Drachenhinweis und gibt ihm seinerseits den Tipp, mit seinem goldenen Ei ein Bad im Badezimmer der Vertrauensschüler im 5. Stock zu nehmen.

Die anderen Geschehnisse im Kapitel des Buches sind gestrichen worden.

Harry Potter und der Feuerkelch
Der Weihnachtsball
23. Kapitel
Rita Kimmkorns Riesenknüller
24. Kapitel
Das Ei und das Auge
25. Kapitel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki