FANDOM


Band 7/Kapitelübersichten

30. Kapitel: Der Rauswurf von Severus Snape (im Original: The Sacking of Severus Snape)

Während Harry zu Boden stürzt, sieht er wie Alecto Carrow triumphierend auf ihr Dunkles Mal drückt, um Voldemort zu rufen. Gleichzeitig erlebt sich Harry als Voldemort, der kurz vor dem Eingang zur Höhle das Signal empfängt, Harry Potter sei endlich den Todessern in die Hände gefallen.

Einstweilen betäubt Luna Alecto Carrow mit einem Schockzauber. Ihr herbeieilender Bruder Amycus versucht von außen in den Gemeinschaftsraum der Ravenclaws einzudringen. Als Professor McGonagall hinzukommt, soll sie jemanden holen, der den Zugang öffnet, was sie schließlich selbst tut, und beide kommen herein.

Aus seinen Äußerungen geht hervor, dass seine Schwester Alecto auf Voldemorts Befehl hin im Ravenclaw-Gemeinschaftsraum auf Harry Potter gewartet und vor wenigen Minuten gemeldet hat, dass dieser tatsächlich aufgetaucht sei. Als Amycus Professor McGonagall verächtlich anspuckt, weil sie sich für die Schüler einsetzt, platzt Harry der Kragen und er richtet einen starken Crutiatus-Fluch gegen Amycus. Es endet damit, dass die beiden Carrows ohne ihre Zauberstäbe festverstaut in einem Netz an der Decke des Gemeinschaftsraumes schweben.

Harry berichtet Professor McGonagall, dass er dringend etwas in Dumbledores Auftrag in Hogwarts erledigen müsse, ehe Voldemort demnächst eintreffen werde. Professor McGonagall verspricht, Voldemort zusammen mit den anderen Lehrern einige Zeit aufhalten zu können. Vorher müssten mit Hilfe der anderen Hauslehrer die minderjährigen und kampfunwilligen Schüler evakuiert werden.

In einem der Schulgänge gerät Professor McGonagall in ein Duell mit Severus Snape, in das sich später auch die Professoren Flitwick und Sprout einmischen. Unter ihrem gemeinsamen Druck flieht Snape durch ein Fenster.

Sobald die anderen Hauslehrer informiert sind, dass Voldemort auf dem Weg nach Hogwarts ist, organisieren sie, dass alle Schüler sich in der Großen Halle versammeln. Gleichzeitig fangen sie sofort an, magische Verteidigungsmöglichkeiten für Hogwarts zu organisieren:

  • Professor Sprout besorgt alle magischen Pflanzen, die Angreifer attackieren,
  • Professor Flitwick installiert starke Verteidigungszauber,
  • Professor McGonagall animiert die Ritterrüstungen des Schlosses und ruft sie zur Verteidigung der Schule auf.
  • Horace Slughorn ist zögerlich, wird aber von Professor McGonagall aufgefordert, mit allen kampfunwilligen Schülern die Schule zu verlassen, oder mitzukämpfen. Sollte er gegen die Hauslehrer kämpfen und für Voldemort Partei ergreifen, so würden sie auch ihn angreifen. Er gibt bestürzt zu erkennen, dass er auf McGonagalls Seite steht.

Im Raum der Wünsche sind inzwischen auch die Mitglieder von Dumbledores Armee eingetroffen, die bereits nicht mehr in Hogwarts sind, sowie Harrys früheres Quidditchteam und viele Mitglieder des Phönixordens. Zum Schluss kommt unerwartet sogar noch Percy aus dem Tunnel, der sich für sein früheres Verhalten bei seiner Familie entschuldigt und sich ihrem Widerstand anschließt.

Mittlerweile sieht Harry in einer Vision, dass Voldemort gemerkt hat, dass auch sein Horkrux in der Höhle verschwunden ist, und nun vor den Toren von Hogwarts steht.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Das verschollene Diadem
29. Kapitel
Der Rauswurf von Severus Snape
30. Kapitel
Die Schlacht von Hogwarts
31. Kapitel