FANDOM


Band 5/Kapitelübersichten

34. Kapitel: Die Mysteriumsabteilung (im Original: The Department of Mysteries)

Nach einem etwas abenteuerlichen schnellen Flug nach London landen die Thestrale mit Harry und seinen Begleitern direkt vor der kaputten Telefonzelle, die als Besuchereingang des Zaubereiministeriums fungiert. Ron fällt erleichtert von seinem für ihn unsichtbaren Reittier, Hermine und Ginny sind ebenfalls heilfroh, endlich absteigen zu können. Neville und Luna, die ihre Pferde wenigstens sehen, steigen ebenfalls rasch ab und drängen mit den anderen in die Telefonzelle.

Wie bei Harrys Anhörung begrüßt sie in der Zelle die Frauenstimme. In der Empfangshalle des unterirdischen Gebäudes ist aber verdächtigerweise niemand, nicht einmal der Sicherheitszauberer. Alle folgen Harry zur Tür der Mysteriumsabteilung, die sich problemlos öffnet.

In dem runden dunklen Eingangsraum der Mysteriumsabteilung sind zwölf identisch aussehende Türen und die Wände rotieren jedesmal, wenn eine der Türen geschlossen wird. Harry versucht es mit mehreren Türen, die Hermine magisch kennzeichnet, ehe sie wieder geschlossen werden. Harry und seine Begleiter sehen:

  • den Raum des Denkens, in dem u.a. Gehirne mit langen Tentakeln in einem Bassin schwimmen;
  • die arenaartige Halle des Todes und in deren Mitte einen eigenartigen Torbogen: Er ist von beiden Seiten aus zugänglich, aber mit einem wehenden Schleier verhängt, hinter dem Stimmen flüstern. Außerdem übt er eine tranceartige Faszination auf Harry, Ginny, Luna und Neville aus;
  • eine so fest verschlossene Tür, dass selbst Harrys magisches Messer sie nicht öffnen kann;
  • den Raum der Zeitabläufe, mit vielen blinkenden Zeitmessgeräten.

Harry erkennt den Raum der Zeitabläufe sofort als denjenigen wieder, den er in seinen Träumen durchquert hat. Er und die anderen eilen an den vielen interessanten Zeitgeräten vorbei zu einer weiteren Tür, die zu der von Harry gesuchten Halle voller Regalreihen mit zahllosen Glaskolben führt.

Harry strebt zielsicher zu der Reihe 97, wo aber entgegen seiner Traumvision weder Sirius, noch Voldemort und auch sonst niemand zu sehen ist. Harry muss sich eingestehen, dass er die anderen völlig grundlos hierher gebracht hat.

Ron entdeckt aber, dass auf einem der Glaskolben an der angestrebten Stelle u.a. Harrys Name steht. Der genaue Wortlaut ist:
S.P.T. an A.P.W.B.D.
Dunkler Lord
und (?) Harry Potter

Trotz den Warnungen der anderen holt Harry "seine" Glaskugel vom Regal. Die Konsequenzen sind unerwartet: Mit Harry oder diesem Glasgefäß geschieht nichts, aber plötzlich sind Harry und seine Begleiter von zwölf vermummten Todessern umringt.

Am Rand erwähnt: Aquaviriusmaden

Harry Potter und der Orden des Phönix
Kampf und Flucht
33. Kapitel
Die Mysteriumsabteilung
34. Kapitel
Jenseits des Schleiers
35. Kapitel