FANDOM


Band 1 / Kapitelübersichten

5. Kapitel: In der Winkelgasse (im Original: Diagon Alley)

In Begleitung Hagrids lernt Harry an seinem 11. Geburtstag erstmalig die magische Welt kennen und begegnet lauter Dingen, die für ihn ganz neu sind. Schon als die beiden den nur für magische Menschen sichtbaren Londoner Pub Zum Tropfenden Kessel betreten, wird Harry von Hexen und Zauberern umringt und alle wollen ihm die Hand schütteln, weil er eine Berühmtheit in ihren Kreisen ist. Einer der vielen Bewunderer ist Harrys künftiger Lehrer Professor Quirrell, ein auffallend nervöser, junger Mann, der in Hogwarts das Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste unterrichten wird.

Hagrid zeigt Harry den magischen Durchgang zur Londoner Einkaufsstraße für magischen Bedarf, der Winkelgasse, im Hinterhof des Pubs und holt mit ihm Zauberergeld aus der gut gefüllten Schatzkammer, die seine Eltern bei der Zaubererbank Gringotts für ihren Sohn hinterlassen haben. Diese von Kobolden geführte Bank gilt gleich nach Hogwarts als sicherster Ort der magischen Welt. Hagrid erledigt dort auch noch einen Auftrag für die Schule, indem er ein unscheinbares kleines Päckchen holt, das bisher in einem der Hochsicherheitsverliese von Gringotts verwahrt worden war.

Dann kauft Harry, der zum ersten Mal in seinem Leben reich ist, alle seine Schulsachen: Beim Anmessen der verlangten Zaubererumhänge trifft er auf Draco Malfoy, der ebenfalls im September in Hogwarts anfängt und verächtlich über magisch begabte Hogwarts-Schüler aus Muggelfamilien redet. Harry findet den arroganten Schnösel zwar sofort unsympathisch, fühlt sich aber unsicher, weil er selbst bisher auch nur unter Muggeln gelebt hat und nichts über die Zaubererwelt weiß.

Er ersteht danach mit Hagrids Hilfe alles andere, was auf der Liste steht, die er aus Hogwarts bekommen hat: Schreibfedern und Pergament, einen Zaubertrankkessel, einen Grundvorrat von Zaubertrankzutaten und die Zauberbücher für die erste Klasse. Als Geburtstagsgeschenk kauft Hagrid ihm eine wunderschöne Schneeeule. Zuletzt sucht und findet er bei Ollivanders den passenden Zauberstab. Überraschenderweise ist Harrys Zauberstab einer der beiden Zauberstäbe, die als magischen Kern eine Schwanzfeder desselben Phönix enthalten. Den zweiten Zauberstab dieses Paares hat vor vielen Jahren Lord Voldemort gekauft.

Ehe der von den vielen neuen Eindrücken etwas verunsicherte Harry für vier Wochen vor Schulbeginn (1. September) noch einmal zu den Dursleys zurückkehrt, gibt ihm Hagrid noch die Zugfahrkarte für seine Fahrt nach Hogwarts vom Londoner Bahnhof King's Cross aus.

Weitere namentlich genannte Hexen und Zauberer, die Harry die Hand schütteln: Wirt Tom, Dädalus Diggel, Doris Crockford.

Erwähnte magische Literatur:

Am Rande erwähnt: Griphook

Link zum Artikel

Nachträgliche Änderungen

5. Kapitel im Film

Wie im Buch kommt Harry durch den Tropfenden Kessel, wo er begeistert empfangen wird, in die Winkelgasse. Es wird gezeigt, wie er bei Gringotts und bei Ollivanders ist.
Die Szene beim Anmessen eines Zaubererumhangs entfällt, wodurch Harry Draco Malfoy nicht kennen lernt. Bei Ollivanders verwüstet jeder Zauberstab, der nicht zu Harry passt, den Laden. Dafür ist der dritte Zauberstab bereits der Richtige. Hagrid erzählt Harry erst nach den Einkäufen im Tropfenden Kessel von Voldemort und wie seine Eltern gestorben sind. Nach den Einkäufen muss Harry nicht noch einmal zu den Dursleys zurück. Er geht mit Hagrid direkt zum Bahnhof Kings Cross.

Harry Potter und der Stein der Weisen
Der Hüter der Schlüssel
4. Kapitel
In der Winkelgasse
5. Kapitel
Abreise von Gleis Neundreiviertel
6. Kapitel