FANDOM


Band 2/Kapitelübersichten

6. Kapitel: Gilderoy Lockhart (im Original: Gilderoy Lockhart)

Am nächsten Morgen bekommt Ron beim Frühstück einen Heuler von seiner Mutter. Sie beschimpft ihn gellend wegen des illegalen Flugs mit dem verzauberten Auto, der seinem Vater eine Untersuchung im Zaubereiministerium eingetragen habe.

Vor dem Kräuterkundeunterricht trifft Gilderoy Lockhart, der gerade Professor Sprout besserwisserisch mit Kurvorschlägen für die Peitschende Weide vollgelabert hat, auf Harrys Klasse. Er nimmt Harry vertraulich beiseite, um ihm von solchen Publicityaktionen wie diesem Flug abzuraten: So verständlich es sei, dass Harry nach ihrem gemeinsamen Titelfoto neulich jetzt erneut in der Zeitung stehen wolle ... Harrys Protest gegen diese abwegige Sicht der Dinge ignoriert er.

Als Harry endlich in seinen Unterricht kommt, topft er mit Hermine, Ron und einem muggelstämmigen redseligen Hufflepuffschüler namens Justin Finch-Fletchley junge Alraunen um. Im Verlauf des anschließenden Verwandlungsunterrichts stellt sich heraus, dass Rons mit magischem Klebeband zusammengeflickter Zauberstab nicht mehr richtig funktioniert.

Der nervige Erstklässler Colin Creevey, ein muggelstämmiger Gryffindor, will unbedingt ein signiertes Foto von Harry. Dieses Stichwort schnappt Professor Lockhart auf, und ermahnt den völlig befremdeten Harry väterlich, jetzt noch keine signierten Fotos von sich auszugeben, es sei noch zu früh für derartige Publicity ...

Danach hat Harry die erste Unterrichtsstunde bei dem neuen Verteidigungslehrer: Selbstgefällig präsentiert Lockhart einen Käfig voller Wichtel. Kaum freigelassen verwüsten sie das Klassenzimmer und treiben blöde Scherze auf Kosten der hilflosen Klasse. Vergeblich versucht Lockhart, die Wichtel mit einem Zauberspruch zu bändigen. Er erreicht stattdessen, dass einer der Wichtel seinen Zauberstab erwischt und aus dem Fenster wirft. Als die Unterrichtszeit um ist, flieht Lockhart und lässt nur Harry, Ron und Hermine zurück mit dem Auftrag, die Wichtel doch wieder in ihren Käfig zu sperren. Unterstützt von den beiden anderen schafft es Hermine mit Hilfe von Erstarrungszaubern. Sie hält dies für eine pädagogische Absicht des neuen gutaussehenden Lehrers, während die beiden anderen den neuen Lehrer angesichts solcher Unfähigkeit für einen angeberischen Schwätzer halten.

Erwähnte magische Literatur: Abstecher mit Vampiren; Ein Jahr bei einem Yeti

6. Kapitel im Film

Im Film wird die erste Unterrichtsstunde bei Professor Sprout gezeigt, in der die Zweitklässler wie im Buch Alraunen durchnehmen. Anders als im Buch gibt Lockhart aber vor der Unterrichtsstunde weder Prof. Sprout, noch Harry angeberische gute Ratschläge. Während der Stunde kippt Neville im Film um. Erst beim anschließenden Essen erhält Ron seinen Heuler. Dieser verkohlt nicht wie im Buch, sondern zerreißt sich in kleine Fetzen, nachdem er Ron angeschrien hat. In Lockharts Unterricht richten die Wichtel wie im Buch viel Chaos an. Hermine kann sie aber nach der Flucht Lockharts mit einem einzigen Zauber bewegungsunfähig zaubern.
Die Szene mit Colin Creevey fehlt im Film, ebenso wie der Hinweis auf seine und Justins Muggelstämmigkeit und die beginnende Genervtheit von Schülern und Lehrern über Lockharts nervige selbstverliebte Besserwisserei.

Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Die Peitschende Weide
5. Kapitel
Gilderoy Lockhart
6. Kapitel
Die unheimliche Stimme
7. Kapitel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki