FANDOM


Band 1 / Kapitelübersichten

8. Kapitel: Der Meister der Zaubertränke (im Original: The Potions Master)

Während der ersten Woche in Hogwarts müssen Harry und Ron lernen, sich in dem verwirrenden Schlossgebäude zurechtzufinden. Die Porträts und andere Dinge wechseln hier ständig ihren Standort, die Treppen ändern ihre Richtung, die Türen sind versteckt oder reagieren nur auf Bitten oder Kitzeln usw. Einmal verirren sich die beiden und werden vom Hausmeister Argus Filch an der Tür zum verbotenen Korridor ertappt, aber der gerade vorbeikommende Professor Quirrell rettet sie vor Filchs Bestrafung. Weitere Verwirrung stiften die Geister, besonders Peeves.

Die Erstklässler werden einmal wöchentlich bei Nacht auf dem höchsten Turm des Schlosses in Astronomie unterrichtet. In den Gewächshäusern auf dem Schulgelände lernen sie bei Professor Sprout alles über die Kräfte und die richtige Pflege magischer Pflanzen und Pilze. Im Unterricht über die Geschichte der Zauberei langweilt sie ein Geist namens Professor Binns mit Daten und Fakten, die er so einschläfernd wie nur möglich herunterleiert. Das Fach Zauberkunst wird von dem kleinen Professor Flitwick unterrichtet, der auf einem Bücherstapel stehen muss, um über sein Lehrerpult schauen zu können. Der Verwandlungsunterricht bei Professor McGonagall ist interessant, aber anstrengend. Der Unterricht bei Professor Quirrell ist eher lächerlich, weil der nervöse und verängstigte Lehrer von eigenen gefahrvollen Erfahrungen umgetrieben wird. Die erste Stunde in Zaubertränke bei Professor Snape bestätigt, dass er Harry hasst. Er stellt Harry mehrere Fragen aus den noch nicht durchgenommenen Lehrbüchern und zieht ihm Hauspunkte dafür ab, dass er sie natürlich nicht beantworten kann. Einen weiteren völlig ungerechten Punktabzug verpasst er Harry dafür, dass er Neville nicht daran hindert, einen Fehler beim Brauen des Zaubertranks zu machen, der Gegenstand der Unterrichtsstunde ist.

Am letzten Tag dieser Schulwoche bringt Harrys Posteule ihm beim Frühstück in der Großen Halle eine Einladung zu Hagrid. Dieser Besuch, an dem auch Ron teilnimmt, gibt den beiden einige Rätsel zu knacken auf: Zum einen weicht Hagrid der Frage aus, warum Snape eine so offensichtliche Abneigung gegen Harry hat. Zum anderen entdeckt Harry einen Ausschnitt aus der Zeitung, in dem nochmals über den Einbruch bei Gringotts berichtet wird. In dem Artikel steht, dass der Einbruch am 31.7., also an Harrys 11. Geburtstag, stattgefunden hat und dass er einem Hochsicherheitsverlies galt, das gerade kurz zuvor leergeräumt worden war ... Ob der Einbruch wohl stattfand, als Harry und Hagrid gerade dort waren? Ob das von Hagrid leergeräumte Sicherheitsverlies betroffen war? Als Harry Hagrid darauf anspricht, ignoriert er es und redet von etwas anderem.

Am Rande erwähnt: Ulrich der komische Kauz, Emmerich der Böse

Link zum Artikel

Nachträgliche Änderungen

8. Kapitel im Film

Im Film kommen Harry und Ron zu spät in den Unterricht bei Professor McGonagall, weil sie sich verlaufen haben. In Zaubertränke verhält sich Snape wie im Buch, allerdings fehlt der Unfall mit Nevilles Zaubertrank, da nicht gezeigt wird wie die Schüler praktisch arbeiten. Snape zieht Gryffindor auch keine Punkte ab. Andere Unterrichtsfächer werden nicht vorgestellt. Vom Einbruch bei Gringotts erfahren Harry und Ron durch die Zeitung, die Ron per Posteule zugestellt wird. Der Besuch bei Hagrid entfällt.

Harry Potter und der Stein der Weisen
Der Sprechende Hut
7. Kapitel
Der Meister der Zaubertränke
8. Kapitel
Duell um Mitternacht
9. Kapitel