Fandom

Harry Potter Wiki

Aberforth Dumbledore

2.949Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion26 Teilen
Aberforth Dumbledore
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau
Augenfarbe leuchtend blau
Pol. Engagement Orden des Phönix
Erster Auftritt Harry Potter und der Orden des Phönix
Schauspieler /
Synchronisation
Jim McManus [HP5]
Ciarán Hinds [HP7]
Klaus Sonnenschein

Zur Person

Aberforth Dumbledore, ein großer und dürrer Zauberer, wirkt etwas schmuddelig und wenig vertrauenerweckend mit seinem mürrischen Gesichtsausdruck und seiner ungepflegt aussehenden langen, grauen Haar- und Bartmähne. Er ist der Wirt des Eberkopf (im Original: Hog's head), einer etwas zwielichtigen Kneipe in Hogsmeade. Auffallend ist dort, dass nur wenige der Gäste ihr Gesicht unverhüllt zeigen und dass die Gläser, wie alles andere, ziemlich dreckig sind. Dass der dortige Wirt ausgerechnet ein naher Verwandter des großen Zauberers Albus Dumbledore ist, würde niemand vermuten und es scheint in der Magischen Welt auch wenig bekannt zu sein. Albus Dumbledore selbst sprach zu Lebzeiten im Beisein Harrys nur ein einziges Mal von seinem Bruder und damals führte er ihn als Beispiel dafür an, wie unähnlich sich Blutsverwandte sein könnten: die magischen Fähigkeiten seines Bruders seien nur einmal öffentlich bekannt geworden, und zwar als er unziemlicher Zaubereien an Ziegen beschuldigt wurde (HP IV/24). In den Büchern wird immer wieder auf Aberforths Verbundenheit mit Ziegen hingewiesen:

Im Eberkopf riecht es auffällig nach Ziege, Aberforths Patronus hat die Gestalt einer Ziege, als Jugendlicher hat er wie Rita Kimmkorn behauptet, Nachbarn mit Ziegenmist beworfen.
Aberforth erzählt selbst, an guten Tagen habe seine Schwester mit ihm zusammen Ziegen gefüttert habe (HP VII/28).
In seinem Kommentar zum Märchen von den drei Brüdern erwähnt Albus Dumbledore am Rande, sein Bruder Aberforth habe schon als Kind am liebsten die Geschichte Zicke, die zottelige Ziege als Gutenacht-Geschichte gehört.

Harry fällt Aberforths wahre Identität eher zufällig auf, weil Aberforth hinter seinen dicken schmutzigen Brillengläsern leuchtend blaue Augen hat, die denen von Albus Dumbledore zum Verwechseln ähnlich sehen (HP VII/28).

Aberforth und Albus

Aberforth ist etwas mehr als zwei Jahre jünger als sein Bruder Albus. Er hat sich nie bemüht, Albus nachzueifern. Schon als Jugendlicher interessierte er sich anders als der brillante Albus nicht für Bücher, Bildung oder außergewöhnliche Schulleistungen, sondern widmete sich stattdessen liebevoll der Betreuung ihrer kranken, jüngsten Schwester Ariana. Aberforth verzeiht es seinem Bruder nie, dass er nach dem Tod ihrer Mutter hochtrabenderen Zielen nachgejagt ist, statt sich richtig um Ariana zu kümmern. In Aberforths Augen ist Albus deshalb mitverantwortlich für Arianas frühen Tod. Erst im Erwachsenenalter sind die beiden Dumbledore-Brüder einander wieder näher gekommen. Da sie schon als Kinder gelernt hatten, ihre Familienverhältnisse besser zu verschweigen, war es wohl auch für beide ganz normal, nicht über ihre verwandtschaftliche Verbindung zu reden.

Ereignisse in den Büchern

  • Aberforths Rolle innerhalb des ersten Widerstandsordens ist für die anderen Mitglieder wohl nicht besonders auffallend gewesen, wie Mad-Eyes Kommentar zu Aberforths Foto zeigt: er habe Aberforth nur dies eine Mal getroffen (HP V/9).
  • Harry begegnet Aberforth bereits als Wirt im Eberkopf, damals kommt Harry dieser Wirt irgendwie bekannt vor, ohne dass er weiß warum (HP V/16).
  • In Aberforths Kneipe fand 1980 auch jenes bedeutungsvolle Treffen zwischen Albus Dumbledore und Sybill Trelawney statt, bei dem sie die Prophezeiung über Harry und Voldemort aussprach. Laut Albus hörte ein Spion Voldemorts die ersten Sätze dieser Prophezeiung; und wurde dann vom Wirt aus der Kneipe geworfen (HP V/37).
  • Aberforth Dumbledore hat von Mundungus Fletcher den Zwei-Wege-Spiegel gekauft (HP VI/12).
  • Harry erfährt von Sybill Trelawney, dass ein lautstarker Tumult von Aberforth und Severus Snape veranstaltet, verhinderte, dass ihr Gespräch mit Prof. Dumbledore komplett belauscht werden konnte. Aberforth hat damals wohl ebensowenig vom zweiten Teil der Botschaft mitbekommen, wie der ertappte Lauscher (HP VI/25).
  • Albus erklärte seinem Bruder, wie der Zwei-Wege-Spiegel funktioniert, mit dem der Kneipenwirt Harry und seine Freunde während ihrer Suche nach den Horkruxen im Auge behalten und rechtzeitig Hilfe schicken konnte (HP VII/28).
  • Beide Dumbledore-Brüder hatten von Kindesbeinen an gelernt, alles was in ihrer Familie geschehen war, gegenüber der Öffentlichkeit besser zu verschweigen (HP VII/28).
  • Aberforths Kneipe wird zum einzigen Zugang zum Schloss Hogwarts direkt in den Raum der Wünsche (HP VII/28) und (HP VII/30).
  • Aberforth Dumbledore nimmt aktiv an der Schlacht von Hogwarts teil (HP VII/31).

Anmerkungen

  • Dass der schmuddelige Kneipenwirt des "Eberkopf" der Bruder von Albus Dumbledore ist, wird erst im letzten Band der Harry-Potter-Serie verraten. Allerdings vermuteten es die Fans bereits nach einer Interviewaussage von Joanne K. Rowling Edinburg 15.08.2004
  • Aberforth kam drei Jahre nach Albus als Erstklässler nach Hogwarts. Wegen der angegebenen Altersunterschiede der beiden Dumbledorebrüder und ihrer Schwester ist anzunehmen, dass Aberforth im Herbst oder Winter 1883 geboren ist und erst mit fast 12 Jahren eingeschult wurde, während Albus im Juli oder August 1881 geboren kurz nach seinem 11. Geburtstag nach Hogwarts kam (HP VII/2).

Links zum Artikel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki