FANDOM


In der von Joanne K. Rowling erdachten Magischen Welt gibt es Aberglauben wie unter Muggeln. Anhand des ganz speziellen magischen Aberglaubens spielt Rowling mit dessen bekannten Erscheinungsformen.

Zauber, mystische Vorgänge und Wesen wie Drachen sind in der Magischen Welt natürlich von allen anerkannt. Von kritischen magischen Menschen wie etwa von Hermine werden dagegen andere Vorstellungen als haltloser Aberglaube klassifiziert.

  • Amulette, die Glück oder Schutz vor besonderen Bedrohungen versprechen, werden von vielen magischen Menschen nachgefragt, auch wenn deren Zauberwirkung schon auf den ersten Blick höchst zweifelhaft erscheint: Könnte der verwesende Schwanz eines Wassermolches wirklich vor dem tödlichen Blick des Basilisken schützen? Das verbreitete abergläubische Vertrauen in einen Talisman oder Glücksbringer wird von Scharlatanen und Betrügern oft genutzt, um verängstigten magischen Menschen diverse Schutzgegenstände anzudrehen, die entweder nutzlos oder gefährlich sind.
  • Neben den seriösen magischen Wesen, die fälschlicherweise in Muggelkreisen als nicht-existent verschrieen sind, gibt es solche, die die magische Wissenschaft nicht anerkennt. Darunter fallen alle möglichen Geschöpfe aus Lunas Welt wie Nargel, oder Heliopathen und dergleichen.
  • Bei Prophezeiungen wird in der Magischen Welt unterschieden: Es gibt echte Zukunftsvorhersagen, die im Zaubereiministerium aufgezeichnet werden, aber diese sind sehr selten. Außerdem gibt es vorgebliche Hellseher, die wie Sibyll Trelawney mit viel Glitterkram ihre hellseherische Begabung heraushängen lassen, aber zumeist nur falsche Prophezeiungen "verkünden".
  • Von diesen Pseudo-Hellsehenden werden etliche vermeintliche "Todesomen" zu düsteren Vorhersagen genutzt und nicht wenige magische Menschen glauben daran, dass der Anblick eines Grimms oder die Versammlung von dreizehn Personen um einen Tisch für die sich zuerst erhebende Person den bevorstehenden Tod bedeutet. Im Fall des Schreies eines Augurey wurde die angebliche Todesdrohung inzwischen allerdings von der magischen Wissenschaft als Ankündigung von Regenwetter erwiesen.
  • Einige der abergläubischen Sprüche, die in der Magischen Welt gängig sind, nennt Ron in ( HP VII/21):
  1. Im Mai geborene Hexen heiraten Muggel (im Original: May-born witches will marry Muggles).
  2. Zauberst du während der Dämmerung, schert sich Mitternacht keiner mehr drum (im Original: Jinx by twilight, undone by midnight).
  3. Zauberstab vom Elderbaum kannst du nie und nimmer trau'n (im Original: Wand of elder, never prosper).