Wikia

Harry Potter Wiki

Alraune

Diskussion4
2.779Seiten in
diesem Wiki

Die Alraune (im Original: Mandrake, wiss.: mandragora vernalis) gilt seit jeher als magische Pflanze. Ihr lat. Name mandragora vernalis ist von zwei griechischen Wörtern mit der Bedeutung "schädlich für Vieh" abgeleitet. Im arabischen wird die Pflanze "Satansapfel" genannt. Um die magischen Kräfte der Alraune ranken sich etliche abergläubische Zuschreibungen, z.B. dass die Wurzeln, die in Wirklichkeit einer großen Karotte ähneln, wie ein Mensch aussehen, dass ihr Herausziehen einen bestimmten Tod zur Folge hat, dass sie unter den Galgen wächst, an denen Mörder erhängt wurden usw. Trotzdem wurde sie früher auch gegen Krankheiten eingesetzt, die für "Teufelskrankheiten" und Besessenheit von Dämonen gehalten wurden.

Die Alraunenpflanze ist stiellos und hat einen hell gefärbten oft verzweigten, eigenartig geformtem Wurzelstock,der bis zu 60cm tief ist. Die Blätter sind einheitlich groß und kurz gestielt. Die zahlreichen behaarten Blüten sitzen an kurzen hellgrünen Blütenstielen. Die gelben kugeligen Früchte ragen über ihren Kelch hinaus.

Die Alraune ist eine der ältesten Arzneipflanzen. Die Drogen sind die getrockneten Teile der Pflanze, das Kraut und die Wurzel. Eine Tinktur aus der Pflanze wurde früher gegen Magengeschwüre, Krämpfe, Asthma, Heufieber und Keuchhusten angewendet. Vergiftungen führen zu Unruhe, Halluzinationen, Tobsuchtsanfällen, gefolgt von Erschöpfung, tiefem Schlaf oder sogar Erstickungstod.

Vorkommen in den Büchern

Joanne K. Rowling nimmt einen Teil der Eigenarten auf, die der Alraune als magische Wirkung nachgesagt werden: In der von ihr geschaffenen magischen Welt sind Alraunen eine Zaubertrankpflanze die, wenn ihre komplizierte Zucht gelingt, gegen böse Zauber wirkt. Da die Alraunenwurzeln zunächst wie Babys sind und allmählich heranwachsen, ist es schwierig sie zu züchten. Bei der Pflege ist größte Vorsicht geboten, da jeder, der Alraunen schreien hört, schwere Betäubungen erleidet oder sogar getötet wird.

In Hogwarts züchtet Professor Sprout Alraunen in einem der Gewächshäuser. Harry lernt während seines zweiten Schuljahrs im Kräuterkundeunterricht diese besondere Pflanze kennen. Die Alraunenwurzeln sehen zunächst wie Babys aus, kommen nach einigen Monaten ins Jugendalter und feiern nachts Partys bis sie schließlich nach fast einem Schuljahr zu Erwachsenen heranreifen. Während der ganzen Zeit brauchen sie immer ausreichend Platz, um sich entwickeln zu können. Bei der Alraunenpflege müssen die Schülerinnen und Schüler unbedingt Ohrenschützer tragen, um sich vor den gefährlichen Schreien der Alraune zu schützen.

Erst wenn die Alraunen reif sind, können sie als starkes Gegengift wirksam werden und Fluchschäden und bösartige Zauber bekämpfen. Als wichtigster Bestandteil des Alraune-Wiederbelebungstranks können die Alraunen am Ende des Schuljahrs1992/93 verwendet werden, um die durch einen indirekten Basiliskenblick versteinerten Personen wiederzubeleben.

Anmerkung

Die Alraune scheint nicht für alle Lebewesen giftig zu sein: Der Sumpfkrattler, ein unangenehmes kleines Tierwesen, macht sich zum Leidwesen der Züchter gern über Alraunenwurzeln her.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki