Wikia

Harry Potter Wiki

Obliviate

Diskussion13
2.779Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von Amnesia

Gedächtniszauber
Zauberspruch: Obliviate
Name: Gedächtniszauber
Im Original: Memory Charm
Bedeutung: oblivio = Vergessenheit oblivious = vergesslich
Herkunft: Latein / Englisch
Erste Anwendung: HP IV/7
HP II/16[1]

Der Gedächtniszauber Obliviate (in Original: memory charm) löscht Erinnerungen aus dem Gedächtnis einer Person, die irgendetwas gesehen oder erfahren hat, was sie besser nicht wissen sollte. Üblicherweise löscht er gezielt ganz bestimmte Erinnerungen, kann aber auch rigoros auf alle Erinnerungen ausgeweitet werden, so dass das Opfer nach der Anwendung des Gedächtniszaubers nicht einmal mehr sich selbst kennt.
Der Zauber wurde möglicherweise von Mnemone Radford erfunden.

In der Abteilung für Magische Unfälle und Katastrophen des Zaubereiministeriums sind sog. Vergiss-michs damit beauftragt, durch Gedächtniszauber die Geheimhaltung der Magie sicherzustellen: Immer wenn Muggel Zeugen von magischen Vorgängen werden oder Magische Wesen wie Drachen zu Gesicht bekommen, verändern diese Spezialisten deren Gedächtnis und tilgen sämtliche magieverdächtigen Erinnerungen (HP II/3, HP IV/7).

Wird dieser Zauber privat eingesetzt, so stecken häufig etwas zwielichtige Motive dahinter. Einige Beispiele:

  • Gilderoy Lockhart brauchte diesen Zauber, um sich als mutiger Bezwinger verschiedenster gefährlicher Wesen feiern zu lassen: Er ließ sich von anderen schildern, wie sie mit Werwölfen, Vampiren oder Trollen fertig geworden waren. Dann löschte er ihre Erinnerungen, um ihre Taten in seinem nächsten Buch als seine eigenen ausgeben zu können (HP II/16).
  • Bartemius Crouch sr. brauchte den Gedächtniszauber, um sein gesetzestreues korrektes Image zu wahren: als seine Sekretärin Bertha Jorkins seine gesetzeswidrigen Machenschaften entdeckte, bearbeitete er sie mit dem Gedächtniszauber (HP IV/35).

Nebenwirkungen

  • Wenn Gedächtniszauber sorgfältig angewandt werden, ist ihre einzige Nebenwirkung, dass die Opfer kurzzeitig einen etwas abwesenden Blick haben.
  • Heftigerer Einsatz führt bei den Opfern zu einer vorübergehenden Verwirrung -
    • so musste der Muggel Mr Roberts nach den Vorfällen bei der Quidditch-Weltmeisterschaft sehr intensiv mit diesem Zauber "behandelt" werden und wünschte danach mitten im August den Abreisenden "Frohe Weihnachten" (HP IV/9).
  • Zu weit gehende Anwendungen dieses Zaubers können die Merk- und Erinnerungsfähigkeit einer Person dauerhaft schädigen.
    • Bertha Jorkins war nach dem Gedächtniszauber, mit dem ihr Chef sie traktierte, extrem vergesslich und etwas verwirrt (HP IV/7).
  • Totallöschungen des Gedächtnisses einer Person sind unverantwortlich, wie Gilderoy Lockhardt schließlich am eigenen Leib erfahren musste:
    • der Gedächtniszauber, mit dem er eigentlich Harrys und Rons Gedächtnis löschen wollte, ging nach hinten los und traf ihn selbst. Deshalb erlitt er einen totalen Gedächtnisverlust und lebt jetzt auf der Langzeitstation für irreparabel Fluchgeschädigte im St.-Mungo-Hospital (HP II/16, HP V/23).
  • Mit anderen magischen Mitteln - kann ein Gedächtniszauber durchbrochen und eine gelöschte Erinnerung wieder zu Tage gefördert werden. Allerdings geht das auf Kosten der Betroffenen:
    • Nachdem Lord Voldemort Bertha Jorkins mithilfe des Cruciatus-Fluches alle bewussten Erinnerungen abgepresst hatte, durchforschte er ihre gelöschten Erinnerungen. Dabei zerstörte er ihr Gedächtnis (HP IV/1, HP IV/35).

Übersetzungskritik

Im Original kann der Zauberspruch Obliviate — je nachdem, wie weit er gehen soll — alle Erinnerungen eines Opfers löschen oder nur einen bestimmten Teil davon. In der deutschen Übersetzung wird der Zauberspruch verschieden benannt: Soll das gesamte Gedächtnis der Zielperson gelöscht werden, so wird der Zauberspruch Amnesia verwendet, ansonsten wird für nur anteilige Löschungen wie im Original Obliviate benutzt [2].

  • Als Gilderoy Lockhart z. B. das Gedächtnis von Ron und von Harry völlig löschen will, ruft er in der deutschen Version Amnesia.

Diese Übersetzung deutet fälschlicherweise an, dass der Zauberspruch festlegt, wie heftig und weitreichend der Zauber wirkt. Da es originalgetreu vom Willen und der Art der Zaubernden abhängt, wie der Zauber herauskommt, geht in der Übersetzung leider verloren, dass Lockhart offensichtlich die sorgfältig dosierte Anwendung des Zaubers nicht beherrscht.

Sonstiges

Verschiedentlich werden auch Gedächtniszauber erwähnt, die Erinnerungen einer anderen Person nicht nur löschen, sondern gezielt durch andere Erinnerungen ersetzen. Nach Interviewaussagen der Autorin vom 30.07.2007 ist diese magische Gedächtnisveränderung etwas anderes als der hier beschriebene Gedächtniszauber.

Anmerkungen

  1. Da "Obliviate" im zweiten Buch in der deutschen Version mit "Amnesia" übersetzt wird HP II/16, ist die erste deutsche Erwähnung von "Obliviate" erst im HP IV/7. Das wurde in den späteren Auflagen des Buches Harry Potter und der Feuerkelch wieder in "Amnesia" geändert.
  2. Einmal wird diese Theorie verwirrenderweise umgekehrt: Als Hermine die Erinnerung der zwei angreifenden Todesser an ihre Begegnung mit Harry, Hermine und Ron im Café in der Tottenham Court Road löscht, wendet sie in der deutschen Übersetzung Amnesia an, obwohl sie selbstverständlich nicht beabsichtigt, das Gedächtnis der Angreifer total zu löschen, was sie auch nicht tut (die beiden engagieren sich später unbeirrt weiter bei den Todessern). Hermine beteuert an dieser Stelle sogar, dass sie sich trotz fehlender Vorerfahrungen den Vergessenszauber Obliviate zutraut (HP VII/9).

Link zum Artikel

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki