Wikia

Harry Potter Wiki

Bellatrix Lestrange

Diskussion13
2.787Seiten in
diesem Wiki
Bellatrix Lestrange
Geschlecht weiblich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe dunkel / schwarz
Haus Slytherin
Pol. Engagement Todesserin
Erster Auftritt Harry Potter und
der Feuerkelch
Schauspieler /
Synchronisation
Helena Bonham Carter
Elisabeth Günther

Die fanatisch rassistische Hexe Bellatrix Lestrange ist eine geborene Black (* 1951; † 2. Mai 1998).

Die hochmütige Hexe ist groß und dünn, mit langen schwarzen Haaren und von schweren Lidern beschatteten dunklen Augen. Sie spricht mit einer dunklen, rauen Stimme und lacht schrill und hysterisch. Ihr nahestehende Personen nennen sie "Bella".

Abstammung

Bellatrix ist die älteste Schwester von Narzissa Malfoy und Andromeda Tonks, sowie eine Cousine von Sirius Black. Der Stammbaum der Familie Black weist sie als Tochter des reinblütigen Zauberers Cygnus Black, dem jüngsten Bruder von Sirius' Mutter, und seiner Gattin Druella Rosier aus.

Schulzeit in Hogwarts

Während ihrer Schulzeit in Hogwarts gehörte Bellatrix dem Haus Slytherin an. Ob sie einen Beruf erlernte, ist nicht bekannt. Nach ihrem Schulabschluss heiratete sie sehr bald ihren standesgemäß reinblütigen Mitschüler Rodolphus Lestrange. Aus ihrer Ehe gingen keine Kinder hervor.

Karriere als Todesserin

Bellatrix ist eines der wenigen bekannten weiblichen Mitglieder der Todesser. Nach Voldemorts Entmachtung 1981 hat sie mit anderen Todessern die Auroren Frank und Alice Longbottom, die Eltern von Harrys Mitschüler Neville, mit dem Cruciatus-Fluch genüsslich bis zum Wahnsinn gefoltert. Sie wurde dafür vom Zaubergamot, gemeinsam mit ihrem Ehemann, dessen Bruder Rabastan Lestrange sowie Bartemius Crouch jr. zu lebenslanger Haft in Askaban verurteilt.
Die einst schöne Bellatrix verbrachte ca 14 Jahre in Askaban. Sie wurde Anfang 1995 mit neun anderen Todessern aus der Haft befreit und reihte sich sofort in Voldemorts neue Gefolgschaft ein. Bellatrix bezeichnet sich selbst als die treueste Dienerin des Dunklen Lords und rühmt sich, von ihm persönlich die "unverzeihlichen Flüche" gelernt zu haben. Ihre Reaktionen machen immer deutlicher, dass Bellatrix ihrem Meister nicht nur gesinnungshalber bedingungslos ergeben ist, sondern ihn fanatisch liebt.

Ereignisse in den Büchern

  • In einem Kampf im Frühsommer 1996 befördert sie Sirius mit einem Fluch durch einen magischen Torbogen hindurch direkt ins Totenreich (HP V/35).
  • Bellatrix ist die einzige am Kampf in der Mysteriumsabteilung beteiligte Todesserin, die nicht festgenommen werden kann. Voldemort persönlich holt sie aus dem Zaubereiministerium (HP V/36).
  • Als absolut linientreue Todesserin misstraut Bellatrix dem weniger unterwürfigen Todesser Severus Snape und besiegelt im Juli 1996 triumphierend den zwingenden Unbrechbaren Schwur zwischen Snape und ihrer Schwester Narzissa, er müsse Draco bei der Ausführung von Voldemorts Plan helfen (HP VI/2).
  • Als weitere Vorsichtsmaßnahme lehrt sie ihrem Neffen Draco, seine Gedankenwelt mit Okklumentik vor fremden Eindringlingen abzuschotten (HP VI/15).
  • Im Juli 1997 macht Voldemort seine in Ungnade gefallene Anhängerin Bellatrix aus Anlass der gerade erfolgten Heirat ihrer Nichte vor den versammelten Todessern lächerlich und ermahnt sie, ihren Stammbaum auch praktisch sauber zu halten (HP VII/1).
  • Von da an verfolgt sie Tonks mit tödlichem Eifer (HP VII/4); (HP VII/31).
  • Das Schwert von Godric Gryffindor wird im Herbst 1997 zur Sicherheit in Bellatrix Lestranges Hochsicherheitsverlies bei Gringotts gebracht, wo sie bereits einen antiken Trinkpokal für ihren Meister verwahrt.
  • Im März 1998 gerät sie in Panik, weil sie glaubt das Trio sei in ihr Verlies eingebrochen um Gryffindors Schwert zu klauen und sie könnten sich dabei auch gleich des dort aufbewahrten Schatzes von Voldemort bemächtigt haben. Deshalb foltert sie Hermine, um zu erfahren wie sie zu dem Schwert gekommen sind (HP VII/23).
  • Bellatrix Lestrange stirbt durch einen Fluch, während eines Duells gegen Molly Weasley in der Schlacht von Hogwarts (HP VII/36).

Links zum Artikel

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki