FANDOM


Der schon ältere Kobold Bogrod arbeitet bei der Zaubererbank Gringotts in der Winkelgasse. Der erfahrene und respektierte Bankmitarbeiter ist an einem der Schalter tätig, hat aber auch die Befugnis, Kunden persönlich zu ihrem Verlies, bzw. zu einem der Hochsicherheitsverliese zu begleiten.

Als im Mai 1998 ein Einbruch, in die immer für völlig sicher gehaltene Bank stattfand, war ausgerechnet Bodrod der verantwortliche Mitarbeiter. Zwar waren die Kobolde gewarnt worden, möglicherweise wolle jemand in das Verlies der Lestranges eindringen und dass der Zauberstab von Bellatrix Lestrange nicht mehr in ihren eigenen Händen sei. Nach anfänglichen vorschriftsmäßigen Kontrollen traf ihn aber Harrys erster Imperiusfluch. Von da an war der Kobold sehr entgegenkommend zu der als Bellatrix Lestrange getarnten Hermine. Er bestätigte fälschlicherweise im Brustton der Überzeugung, sie habe einen nagelneuen Zauberstab und begleitete trotz des Einspruches besorgter Kollegen die vermeintliche Madam Lestrange ins Innerste des Labyrinths von Sälen, Gängen und Kammern zu ihrem Verlies. Während der Dauer des Einbruchs erneuerte Harry die Imperiushörigkeit Bodrods noch zweimal. Was aber nicht verhindert, dass die Imperiushörigkeit endet, als die vier durch den magischen Wasserfall hindurch fahren (HP VII/26).