FANDOM


Die Gerichte, die in Joanne K. Rowlings Magischer Welt serviert werden, entstammen meist der traditionellen Britischen Küche, wenn sie auch magisch zubereitet und auf den Tisch gebracht werden. Einige der genannten Spezialitäten sind bereits vor Jahrhunderten und oft an europäischen (nicht immer britischen) Königshöfen entstanden und sind später in verschiedenen nationalen Kochtraditionen unterschiedlich weiterentwickelt worden.

Erwähnte britische Spezialitäten

Bath buns
erwähnt in HP III/14 (dt. Übersetzung Rosinenbrötchen)
Bath buns sind kleine runde Teigstücke, sogenannte "englische Weihnachtskrapfen". Das Rezept ist dem deutschen Weihnachtsstollen ähnlich. S.a. Bath buns
Black Pudding
erwähnt in HP IV/16, (dt.: Blutwurst)
Black pudding entspricht der deutschen Blutwurst, die aus Blut, Tierfetten und Gewürzen zu einer Wurst oder Wurstpastete verarbeitet wird. In England, Schottland und Irland ist sie Teil eines sehr deftigen Frühstücks, kann aber auch als Vorspeise serviert werden.
Blancmange
erwähnt in HP IV/16, (dt. Übersetzung: eine Art blassweißer Käse)
Trotz des französischen Namens ist Blancmange kein französisches Gericht oder gar ein Käse, sondern ein britischer Nachtisch aus weißen Zutaten, ein weißer Pudding meist mit Mandelgeschmack. Zur Tradition s. Wikipedia.de:Mandelsulz.
Chipolatas 
erwähnt in HPI/12, (dt. Übersetzung Cocktailwürstchen)
Chipolatas sind kleine Würstchen, die entweder in heißem Wasser erhitzt oder auf dem Grill zubereitet werden. Die deutsche Variante sind kleine Bratwürstchen.
Cornish pasty
erwähnt in HP IV/31, (dt. Übersetzung: Blätterteigpastete)
Halbrunde Pastete mit einer Füllung aus Fleisch und Gemüse manchmal auch mit Obst, die ursprünglich in Cornwall gebacken wurde. Zur Tradition s. Wikipedia.en: Cornish pasty
Crumpet
erwähnt in HP I/12, (dt. Übersetzung: Pfannkuchen)
Crumpets sind eine britische Spezialität,die heutzutage auch in Bäckereien angeboten wird: kleine, sehr poröse Hefepfannkuchen, die warm oder getoastet mit Butter oder auch mit weiteren Aufstrichen gegessen werden. S. Wikipedia.en: Crumpet
Fudge
erwähnt in HP I/12, (dt. Übersetzung: Weihnachtsplätzchen)
Britische Süßigkeit aus geschlagenem Zucker, die auch in Weihnachtsplätzchen verarbeitet werden kann. Wikipedia.en: Fudge
Kipper
erwähnt in HP II/6, HP IV/28 (dort wird er zu Lachs), HP V/12 und HP VI/11 (dt.: Bückling)
Geräucherter Bückling wird traditionell in UK zum Frühstück angeboten vergl.: Wikipedia.en:Kipper.
Mince Pie
erwähnt in HP IV/23, (in der dt. Übersetzung unterschlagenes Weihnachtsgeschenk von Molly Weasley),
Dies traditionelle britische Weihnachtsgebäck besteht aus kleinen Blätter- oder Mürbeteigkuchen (etwa 7 cm Durchmesser), die mit einer vorher gekochten und konservierten weihnachtlich gewürzten Mischung aus Trockenfrüchten und Nüssen gefüllt sind. Zur Tradition des Gebäcks s. wikipedia.en:Mince Pie
Peppermint Humbug
erwähnt in HP I/7, (dt. Übersetzung: Pfefferminzbonbons)
Die in Britannien gekochten und angebotenen harten kegelförmigen Pfefferminzbonbons sind schwarz-weiß-gestreift und werden meistens während der kalten Jahreszeit gereicht. Der Originalname spielt zugleich auf die Wortbedeutung von Humbug = nicht ernstzunehmender Scherz an, denn diese Bonbons stehen mitten unter den Hauptgerichten bei Harrys Empfangsessen in Hogwarts.
Plum Pudding
erwähnt in HP I/11, u.a. nicht übersetzt.
Traditioneller britischer Nachtisch am 1. Weihnachtsfeiertag: Ein meist dunkler gekochter Pudding aus Nüssen und Trockenfrüchten (nicht unbedingt Dörrpflaumen), der beim Servieren üblicherweise mit Brandy flambiert wird. S. wikipedia.de:Christmas Pudding.
Porridge
Mehrfach erwähnt, (dt. Übersetzung: Haferbrei).
In Großbritannien und anderen englischsprachigen Ländern verbreiteter gekochter gesalzener oder gesüßter Frühstücksbrei aus Haferflocken oder Hafermehl, der mit Milch, oder auch mit Sahne übergossen wird, und traditionell zum Frühstück gehört. S. a. Wikipedia.de:Porridge
Rock Cakes
erwähnt in HP I/8, (dt. Übersetzung: steinharte Plätzchen), HP IV/3, HP VII/34 (dt. Übersetzung: Felsenkekse)
Das britische Teegebäck steht im Ruf, oft nicht nur wie ein Fels auszusehen, sondern auch steinhart zu sein. Hagrids Backkünste veranschaulichen dies zwar, aber es ist nicht zwangsläufig durch das Rezept vorgegeben. Vergl. Beschreibung und Rezept der "Rock Cakes
Shepherd's Pie
erwähnt in HP II/7, (dt. Übersetzung Auflauf mit Hackfleisch und Kartoffeln)
Die traditionelle britische Pastete wird üblicherweise mit Lamm-Hackfleisch hergestellt, darum auch der Name Shephert's Pie = Schäferkuchen. S.a. Shephert's Pie
Spotted Dick
erwähnt in HP IV/12, (dt. Übersetzung: Rosinenpudding)
Traditioneller britischer Pudding mit Rosinen und anderen Trockenfrüchten, der vor dem Servieren mit Eiercreme oder zerlassener Butter und braunem Zucker übergossen wird. S. Wikipedia.en: Spotted Dick
Steak and Kidney Pie
erwähnt in HP I/7 und HP VII/12, (dt. Übersetzung: (Beef)steak- und Nierenpastete)
Dies ist ein typisches britisches Gericht, eine kuchenähnliche Mürbeteigpastete mit einer Füllung aus gewürfeltem Ochsen- bzw. Rindfleisch und Schweine oder Lammnieren in einer dickflüssigen Soße. S. Wikipedia.en: Steak and Kidney Pie
Treacle Tart
erwähnt in HP I/7, HPIV/12 und HP VII/12 (dt. Übersetzung: Zuckergusstorte in HP I/7, Siruptorte in HPIV/12 und HP VII/12)
Treacle tart ist eine typische englische Nachspeise. Es handelt sich meist um kleine Törtchen in Muffingröße aus Mürbeteig und goldenem Sirup. Die Nachspeise wird heiß oder kalt mit Sahne oder Joghurt serviert. S. a. wikipedia.en: Treacle Tart
Tripe
erwähnt in HP III/11, (dt. Übersetzung: Kutteln)
Zu den traditionell am Weihnachtsabend angebotenen Gerichten gehören in Großbritannien auch Kutteln
Trifle
erwähnt in HP I/7, HP II/12, HP IV/12 (unübersetzt)
Diese traditionelle farbenfrohe britische Süßspeise aus mehreren Schichten von Obst und Sandkuchen, getrennt durch Pudding oder Götterspeise, wird mit Likör oder Fruchtsaft getränkt und mit einem Sahnehäubchen gekrönt. S. a. wikipedia.de:Trifle
Yorkshire Pudding
erwähnt u.a. in HP I/7, HP IV/12, (unübersetzt)
Diese klassische Vorspeise oder Beilage der englischen Küche zu gebratenen Fleischgerichten wird aus Eiern, Milch, Mehl, Fleischsaft, Kräutern und Gewürzen in heißer Butter zubereitet. s. a. Wikipedia.de: Yorkshire-Pudding

In Großbritannien gebräuchliche französische Spezialitäten

Bouillabaisse
erwähnt in HP IV/16, unübersetzt.
Bouillabaisse ist eine klassische französische Fischsuppe, die international bekannt ist.
chocolate gateau
erwähnt in HP IV/12, (dt. Übersetzung: Schokoladenkuchen)
Ursprünglich aus Frankreich stammend, werden "Petit Gâteau" kleine Törtchen verschiedener Geschmacksrichtungen auch in anderen Ländern als Nachtisch-Delikatesse mit Eiscreme und gelegentlich einem Schuss Whiskey oder anderem Alkohol serviert.
French Onion (Soup)
erwähnt in HP VII/12, (dt. Übersetzung: Französische Zwiebelsuppe)
International bekannte französische Zwiebelsuppe aus karamellisierten Zwiebeln mit Käse und Weißbrot. Möglicherweise verbirgt sich hinter der leckeren Zwiebelsuppe, die Molly Weasley in HP VI/5 innerhalb von Minuten auf den Tisch zaubert, ebenfalls eine französische Zwiebelsuppe.