FANDOM


Die Quidditch-Weltmeisterschaft findet 1994 in Großbritannien statt.

Das Endspiel bestreiten die Mannschaften von Bulgarien und Irland. Unzählige bulgarische Fans sowie der bulgarische Zaubereiminister Oblansk begleiten ihre Mannschaft. Veelas, die bulgarischen Maskottchen, zeigen vor dem Spielbeginn eine berauschende Tanz-Show.

Die bulgarische Mannschaft, bekleidet mit scharlachroten Umhängen, besteht aus den Spielern:

Viktor Krum gelingt es - trotz schwerer Verletzung durch einen Klatscher, der ihn im Gesicht getroffen hat, den Schnatz zu fangen.

Das WM-Endspiel 1994 endet: Bulgarien-Irland 160:170.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki