Wikia

Harry Potter Wiki

Denkarium

Diskussion13
2.811Seiten in
diesem Wiki

Ein Denkarium (im Original: Pensieve) ist eine große flache Steinschale, in der frühere Erlebnisse und Erinnerungen abgespeichert und später wieder angesehen werden können. Dieses wertvolle Mittel gegen einen immer voller werdenden Kopf scheint auch in der magischen Welt sehr selten zu sein, denn lediglich die Zaubereischule Hogwarts ist Lesenden als Besitzer eines Denkariums bekannt. Schulleiter Albus Dumbledore kann mit dem Zauberstab seine Erfahrungen wie Silberfäden aus seiner Schläfe ziehen und in der runenverzierten Schale ablegen. Wie er sagt, gewinnt er auf diese Weise auch einen besseren Überblick über die in ihnen enthaltenen wichtigen Anzeichen und Muster.
So verwahrt bleiben die Erfahrungen lebendig und sind immer in Bewegung. Sie sehen aus wie eine silbrige Flüssigkeit, oder ein sehr dichtes silbrig glänzendes Gas, von dem ein geheimnisvolles Leuchten ausgeht.

Um sie wieder abzurufen, können sie

  1. wieder per Zauberstab in den Kopf zurück genommen werden;
  2. durch Umrühren mit dem Zauberstab an die Oberfläche befördert werden und als nebelhafte Gestalten aus der Schale auftauchen, um etwas wichtiges wiederzugeben;
  3. innerhalb der Schale mit der Nase berührt werden: Die frühere Szene spielt sich dann erneut ab und wer immer in sie eingetaucht ist, erlebt sie als unsichtbarer Beobachter mit.

Die zweite dieser Methoden nutzt Dumbledore, um Harry Potter einen Eindruck von Bertha Jorkins zu vermitteln und ein anderes Mal um ihn die Prophezeiung im Originalton mitbekommen zu lassen.

Über Dumbledores Denkarium kann Harry auch an einigen früheren Erlebnisszenen teilnehmen:

Severus Snapes Erinnerungen

  • Während der Okklumentikstunden mit Harry Potter will Severus Snape mit Hilfe des von Dumbledore entliehenen Denkariums seinen Kopf von allen Erfahrungen befreien, die sein Schüler auf keinen Fall sehen soll. Der neugierige Harry schaut sich bei der ersten sich bietenden Gelegenheit eine der verbotenen Erinnerungen an (HP V/28).
  • Während Severus Snape im Sterben liegt übergibt er Harry zahlreiche Lebenserinnerungen, die u. A. erklären, warum Snape zum Doppelagent geworden ist und aus welchem Grund Albus Dumbledore nie bezweifelte, dass er vertrauenswürdig war (HP VII/32).

Übersetzungskritik

Der englische Begriff pensive bedeutet gedankenvoll,sorgenvoll. Er enthält aber auch gleichzeitig sieve (das Wort für Sieb) mit umgangssprachlichen Assoziationen an durchlässig, verräterisch. Im deutschen Denkarium geht das leider alles verloren und die Gedanken schwimmen einfach so herum wie Fische in einem Aquarium.

Spekulationen

Unter Fans gibt es Diskussionen darüber, ob in einem Denkarium die erlebten Szenen selbst abgelegt werden, oder nur die Sicht dessen, der die Szene erlebt hat.

Da Harry seine Denkariumserlebnisse eindeutig aus seinem eigenen Blickwinkel mitbekommt, ist es lt. der Romane möglich, die im Denkarium aufbewahrten Szenen anders zu erleben und zu bewerten.
Allerdings weist Dumbledore Harry bei einem ihrer Denkariumsbesuche darauf hin, wie reich an Einzelheiten und zufriedenstellend genau seine eigene im Denkarium aufbewahrte Erinnerung an Tom Riddle sei ( HP VI/13).
Dies kann so verstanden werden, dass im Denkarium gespeicherte Erlebnisse doch keine objektive Sicht der Situation seien. Eine andere Lesart könnte sein, dass Dumbledore betonen will, dass er genau die Fragen gestellt hat und genau die spezielle seiner Erinnerungen gewählt hat, die Harrys und sein eigenes Interesse betreffen (im Unterschied zu anderen, wo das Geschehen nur am Rande ihre Fragen beantwortet hat).

Link zum Artikel

Zusatzinformationen von Pottermore

Traditionellerweise werden Denkarien gemeinsam mit ihrem Besitzer nach dessen Tod begraben, da es sich um sehr persönliche Artefakte handelt.

Während in den Büchern nicht klar wird, ob sich das Denkarium in Dumbledores persönlichem Besitz befindet, stellt Rowling auf Pottermore klar, dass es der Schule gehört. Es wurde bereits von einer langen Reihe an Schulleitern benutzt, die auch eine Menge Erinnerungen in einer Art Bibliothek hinterlassen haben. Das Denkarium ist älter als die Schule selbst und soll laut Legenden von den Schulgründern am Ort ihres Spatenstichs gefunden worden sein.

Quelle

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki