FANDOM


Das Wirtshaus Eberkopf ( im Original: Hog's Head ) liegt in einer abgelegenen Seitenstraße von Hogsmeade. Schon von außen sieht es schäbig und heruntergekommen aus. Über dem Eingang zeigt ein Holzschild an einer rostigen Aufhängung einen blutenden Eberkopf.
Im Inneren besteht das Wirtshaus aus einem einzigen kleinen und total verdreckten Schankraum. Da durch die nie geputzten Fenster fast kein Tageslicht mehr dringen kann, besteht die Beleuchtung vor allem aus den Kerzen auf den Holztischen. Der Steinfußboden starrt so sehr vor Dreck, dass er aussieht wie ein festgetrampelter Lehmboden. Auch die Gläser werden kaum ausgespült; Getränke wie Butterbier werden gar nicht erst in Gläser gefüllt, sondern gleich als staubige Flaschen über die Theke gereicht.
Es riecht dort wenig einladend nach Ziegen. Dieser Gestank verwundert nicht, denn der Wirt ist Aberforth Dumbledore, der früher einmal wegen unziemlicher Zaubereien an Ziegen vor Gericht stand. Aberforth, den niemand als Bruder von Albus Dumbledore kennt, hat seine Privaträume im Obergeschoss der Kneipe und geht zur Zufriedenheit seiner Kundschaft mit allem sehr diskret um, was er im Barraum mitbekommt.

Nutzung des Eberkopf

Im Dorf und in der nahegelegenen Zauberschule Hogwarts hat der Eberkopf den Ruf einer schmuddeligen Kneipe, in der häufig zwielichtige Gestalten anzutreffen sind. Da die billige Kneipe tagsüber wenig besucht ist, eignet sie sich hervorragend zum Belauschen der Gespräche anderer Kneipenbesucher.

  • Der überwiegende Teil der Kneipenbesucher verbirgt sich hinter Schleiern oder anderen Vermummungen, um bei sich bietenden Gelegenheiten unerkannt kriminelle Geschäfte abwickeln zu können. So erwirbt Hagrid ein Drachenei als "Spielgewinn" ohne Verdacht gegen den vermummten Geschäftspartner zu schöpfen (HP I/16).
  • Die Gründungsversammlung von Dumbledores Armee, verfolgt Mundungus Fletcher unter einem dicken Hexen-Schleier, weil er im Eberkopf Hausverbot hat. Über das Geschehen unterrichtet er den Orden des Phönix.
    Außerdem hörte Willy Widdershins mit, der seine Informationen an das Zaubereiministerium weitergibt (HP V/16).
  • Die bedeutungsvolle Prophezeiung von Sybill Trelawney, ...."dass bald der geboren werde, der Lord Voldemort besiegen könne" ...konnte Severus Snape nicht vollständig mitanhören, da er entdeckt und aus der Kneipe geworfen wird (HP VI/25).
  • Während des Jahres 1997/98 dient Aberforths Spelunke als diskreter Ort, an dem Todesser ihre nicht ganz legalen Geschäfte unbeobachtet abwickeln können (HP VII/28).
  • Eine weitere inoffizielle Nutzung der Kneipe, die im Frühjahr 1998 beginnt, ist nur wenigen bekannt: Zwischen den Privaträumen Aberforths im Eberkopf und dem Raum der Wünsche, der zum Unterschlupf für rebellierende Schüler in Hogwarts wird, entsteht ein neuer Geheimgang. Dieser dient zunächst der Versorgung der im Versteck Untergetauchten.Während der Schlacht von Hogwarts dann als heimliche Verbindung zwischen Hogwarts und der Außenwelt, über die kampfwillige in die Schule hinein geschleust und kampfunwillige und minderjährige Schüler herausgeschafft werden können (HP VII/29).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki