FANDOM


An der Internatsschule für Hexerei und Zauberei in Hogwarts werden folgende Fächer unterrichtet:

Pflichtfächer (Ab dem 1. Schuljahr)

  • Astronomie: Dort werden Gestirne mittels Teleskopen beobachtet und ihre Positionen in Karten eingetragen.
  • Besenflugstunden: Dort werden die Grundlagen des Besenfliegens vermittelt. (endet bereits nach einigen Wochen).
  • Geschichte der Zauberei: Dort wird erlernt, wie sich die magische Welt entwickelt hat und welche historischen Abläufe und Vorgänge bedeutungsvoll waren.
  • Kräuterkunde: Dort wird erlernt, magische Pflanzen zu erkennen und zu züchten.
  • Verteidigung gegen die dunklen Künste[1]: Dort wird erlernt, sich durch geeignete Zauber und Flüche gegen bösartige magische Bedrohungen und Angriffe zu wehren.
  • Verwandlung: Dort wird erlernt, Gegenstände oder Lebewesen mit dem Zauberstab und einem Zauberspruch so zu verzaubern, dass sie ihre Gestalt oder ihren Wesenszustand verändern.
  • Zauberkunst: Dort wird erlernt, Gegenstände oder Lebewesen mit einem Zauberstab und einem Zauberspruch so zu verzaubern, dass sie sich anders verhalten als üblich.
  • Zaubertränke: Dort werden Schülerinnen und Schüler in die Zaubertrank-Braukunst eingeführt und lernen an praktischen Beispielen Rezepturen, Zutaten und Besonderheiten der Zaubertrankherstellung.

Wahlfächer (Ab dem 3. Schuljahr)

  • Alte Runen: Dort werden Bedeutungen und Wirkungen der mit Magie verbundenen altgermanischen Schriftzeichen erlernt .
  • Arithmantik: Dort wird Zahlenmystik erlernt und zahlenbasierte Deutungen werden errechnet.
  • Muggelkunde[2]: Dort werden Verhalten und Techniken der nicht-magischen Bevölkerung studiert.
  • Pflege magischer Geschöpfe: Dort werden magische Wesen praktisch oder theoretisch vorgestellt und erläutert.
  • Wahrsagen: Dort werden verschiedene Techniken der Hellseherei wie etwa Teeblätterlesen, Traumdeutung, Sterndeutung und Kristallkugel-lesen gezeigt und geübt.

Fächer der Abschlussklassen

In der ZAG-Zwischenprüfung am Ende der 5. Klasse werden Prüfungen in allen bisher belegten Pflicht und Wahlfächern abgelegt. Zum weiterführenden Unterricht in diesen Fächern sind nur diejenigen zugelassen, die bei diesen Prüfungen die von der Lehrkraft festgesetzte Prüfungsnote erhalten haben. Welche dieser Fächer die Auszubildenden in den beiden Oberklassen vertiefen wollen, hängt von deren individueller Entscheidung ab.

In den letzten beiden Schuljahren werden, falls genügend Nachfrage vorhanden ist, weitere Wahlfächer angeboten. Dies sind unter Anderem:[q 1]

  • Apparierlehrgang: Auf freiwilliger Basis können Sechstklässler an einem zwölfwöchigen Apparierlehrgang teilnehmen, der auf die ministeriell erforderliche Apparierprüfung vorbereitet.
  • Alchemie

Anmerkungen

  1. Während des Schuljahrs 1997/98 wurde dieses Fach durch den Unterricht in Schwarzer Magie ersetzt.
  2. Während des Schuljahrs 1997/98 wurde Muggelkunde zum Pflicht- und Propagandafach.

Quellen

  1. Pottermore I/10/2