FANDOM


Seit dem Tod seiner Eltern, Lily und James Potter, wächst Harry in der Familie Dursley auf. Die Dursleys sind die Familie von Harrys Tante Petunia und durch und durch eine ganz normale Muggel-Familie. Zu dieser Familie gehören Vernon und Petunia Dursley, ihr verhätschelter Sohn Dudley und eine Tante namens Magda, die gelegentlich zu Besuch kommt.

Die Familie Dursley lebt in Little Whinging in einer kleinbürgerlichen Einfamilienhaussiedlung und in spießigen Verhältnissen. Sie wohnen in ihrem zweigeschossigen Eigenheim mit Vorgarten und Garage im Ligusterweg Nummer 4. In der unteren Etage befindet sich das repräsentative Wohnzimmer mit Kamin, die klinisch-reine Küche und ein Flur mit Treppe ins Obergeschoss. Unter der Treppe ist ein Schrank, in dem Harry bis kurz vor seinem elften Geburtstag gemeinsam mit vielen Spinnen schlafen musste. Seitdem hat er das kleinste der vier Schlafzimmer im oberen Stockwerk. Sein Cousin Dudley, beide sind etwa gleich alt, musste dieses Zimmer abgeben und bewohnt jetzt nur noch eines, dafür natürlich das größte der oberen Zimmer. Die anderen beiden sind das Schlafzimmer der Eltern und ein Besucherzimmer.

Eigentlich haben die Dursleys alles, was sie sich wünschen: Beruflichen Erfolg, ein repräsentatives Haus und ein protziges Auto! NUR ein Problem lastet schwer auf ihnen:

Den knapp 15 Monate alten Harry hat Albus Dumbledore am 1. November 1981 vor der Dursleyschen Haustür abgelegt. Der beigelegte Brief erklärt die Umstände und Notwendigkeiten dieser Vorgehensweise. Auf diese Weise sind die Dursleys absolut ungewollt mit der magischen Welt von Petunias Schwester Lily in Berührung gekommen. Lily war eine Hexe, und die Dursleys verabscheuen Magie abgrundtief.

Magischen Menschen sind sie so unähnlich, wie es nur möglich ist. Darauf sind sie sehr stolz! Sie legen größten Wert darauf, ganz normal zu sein und bei ihren Nachbarn ja nicht durch etwas Außergewöhnliches aufzufallen. Deshalb sind sie stets darauf bedacht, in ihrer Umgebung alle unerklärlichen Geschehnisse zu vertuschen, die auf Zauberei hindeuten könnten.

Petunia Dursley, geborene Evans, hält wie ihr Mann Vernon Magie und Zauberei für eine geisteskranke Abnormität. Diese sollte und muss ihrem Neffen am besten ausgetrieben werden. Entsprechend wird Harry extrem schlecht behandelt und bestraft, wann immer er etwas tut oder ausspricht, was nicht ganz normal ist oder auch nur einen Hauch des Anscheins erweckt. Außerdem sparen sie sich lästige Unkosten, da Harry die Klamotten auftragen muss, für die sein Cousin Dudley zu fett geworden ist. Harrys Geburtstag wird konsequent ignoriert. Sie lassen ihn lange Jahre in dem Verschlag unter der Treppe hausen und geben ihn bei Ausflügen zu einer etwas verschrobenen Nachbarin namens Arabella Figg.
Damit ihre peinlichen Verbindungen zur magischen Welt in ihrer Umgebung ja nicht auffliegen, erfinden sie Möglichkeiten, verschiedene Tatsachen zu verdrehen und anders darzustellen:

  • Um zu vertuschen, dass Harry auf die Zauberschule Hogwarts geht, verbreiten sie überall, er sei in St. Brutus, einem Internat für unheilbar kriminelle Jugendliche.
  • Den Tod von Harrys Eltern stellen sie in ihrer Umgebung als Folge eines Autounfalls dar. Auch Harry selbst erfährt die Wahrheit erst an seinem elften Geburtstag und auch nicht von ihnen.

Die Dursleys haben natürlich Angst vor Harrys Zauberkräften bis sie erfahren, dass es minderjährigen Zauberern verboten ist, außerhalb der Schule zu zaubern. Später behandeln sie Harry zähneknirschend etwas besser, weil sie mitbekommen, dass ausgewachsene Zauberer, wie z.B. Sirius Black, Arthur Weasley oder Mad-Eye Moody, hinter Harry stehen. Allein die Vorstellung, diese völlig unnormal aussehenden und gekleideten Leute könnten in den Ligusterweg zu ihnen kommen, ist schrecklich für sie, und dann auch noch Zauberei...!

Warum Harry bei den Dursleys leben musste

Wie Dumbledore erklärt, hat er Harry zu den Dursleys gebracht, damit er abseits des Ruhmes aufwachsen könne, den er in der Zaubererwelt hat (HP VI/3).
Gleichzeitig konnte Dumbledore den magischen Schutz von Harrys Mutter auf Grund seiner Blutsverwandtschaft mit Petunia Dursley erweitern HP V/37).
Um diesen Schutz immer wieder aufzufrischen, muss Harry jedes Jahr in den Sommerferien zu seiner verhassten Pflegefamilie zurückkehren (HP VI/3).

Information von Pottermore

Die junge Petunia Dursley verlässt ihre Heimatstadt Cokeworth, tiefverletzt und verbittert. Sie ist in dem Glauben, dass ihre Eltern Lily lieber haben und vorziehen, weil Lily über magische Kräfte verfügt. Sie beginnt eine Ausbildung in London. Nach dieser Ausbildung findet sie eine Anstellung in einem Büro. Dort lernt sie den Nachwuchsmanager Vernon Dursley kennen und lieben. Sie ist glücklich in Vernon einen ganz und gar normalen Mann gefunden zu haben, der wie sie jede Art von Magie verabscheut. Das 1. Zusammentreffen der beiden Schwestern mit ihren Partnern verläuft katastrophal. James Potter machte sich über Vernon Dursley lustig, und Vernon verachtet James wegen seiner "Armut". Zum entgültigen Bruch kommt es, als Petunia sich weigert, Lily zu bitten ihre Brautjungfer zu sein und Vernon James während der Hochzeitsfeierlichkeiten mehrmal beleidigte. Den Kontakt zu Lily und James brechen sie ab, kommen nicht zu der Hochzeit der beiden und die Anzeige von Harrys Geburt wirft Petunia kommentarlos in den Müll.

Quelle
Pottermore Vernon und Petunia Dursley

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki