Wikia

Harry Potter Wiki

Firenze

Diskussion2
2.787Seiten in
diesem Wiki

Der Zentaur Firenze hat lange hellblonde Haare, ein kluges Gesicht und faszinierende blaue Augen. Sein nackter Oberkörper geht am Rumpf in einen prächtigen Palomino-Körper (goldenes Fell mit silberner beziehungsweise weißer Mähne) über.

Bis 1995 hat Firenze der Herde angehört, die im Verbotenen Wald lebt. Der rebellische Einzelgänger ist dort schon früher aus der Reihe getanzt. Anders als die anderen Herdenwesen geht er seit jeher davon aus, dass selbst die in der Sterndeuterei höchst bewanderten Zentauren sich irren können und beugt sich deshalb nicht widerspruchslos dem Schicksal, das sie den Sternen entnehmen. Er tut sogar etwas, wofür sich jeder andere Zentaur schämen würde: Er arbeitet mit Menschen zusammen, wenn er ihre Anliegen richtig findet.

Als er schließlich sogar einwilligt, Dumbledores neuer Wahrsage-Lehrer zu werden, ist seine Herde empört und fällt über ihn her. Alle empfinden es als Verrat, dass Firenze den in ihren Augen arroganten und törichten Menschen den Wissensschatz der Zentauren zugänglich machen will. Nur Hagrids Eingreifen kann Firenzes Leben retten. Seine Herde verstößt ihn jedoch aus dem Wald.

Der neueingestellte Wahrsagelehrer unterrichtet in einem verzauberten Klassenzimmer im Erdgeschoss des Schlosses, das nicht wie ein normaler Klassenraum aussieht, sondern wie eine Waldlichtung hergerichtet ist. Firenzes hinreißendes Aussehen macht junge Hexen wie Parvati Patil schwach, wenn sein Unterricht auch ganz anders ist als der bisherige. Persönliche Leiden oder Unglücksfälle aus dem Lauf der Sterne ersehen zu wollen, tut er als Aberglaube ab, auf den nur Menschen kommen. Wenn niemand in der Klasse etwas aus den Sternen oder der Richtung und Konsistenz der Rauchschwaden verbrannter Blätter erkennen kann, bestätigt es nur seine Überzeugung, dass Menschen die großen und wichtigen Geschehnisse eben nicht sehen.

Firenze und Harry

  • Harry begegnet Firenze zum ersten Mal, als er eine Strafarbeit im verbotenen Wald erledigen muss. Er und andere Schüler begleiten Hagrid und seinen Hund Fang bei der Suche nach einem verletzten Einhorn. Als Harry und Draco das Tierwesen finden, ist es bereits tot und sein Mörder macht sich über sein lebenserhaltendes Blut her. Als er bei diesem Verbrechen gestört wird, bedroht er Harry. Firenze vertreibt den Angriffsbereiten und bringt Harry in Sicherheit. Zwei andere Zentauren versuchen allerdings zu verhindern, dass er, ein Mitglied ihrer eigenen stolzen Herde, so tief sinkt, einem Menschen zu helfen.
  • Firenze und Harry begegnen sich erst vier Schuljahre später wieder, als der Zentaur eine Lehrerstelle in Hogwarts annimmt.
  • Während Harrys sechster Klasse gibt es zwei Lehrer für das Fach Wahrsagen, da sowohl Firenze als auch Sibyll Trelawney aus Sicherheitsgründen in Hogwarts bleiben müssen. Sie teilen den Fachunterricht klassenweise untereinander auf. Da Harry das Fach Wahrsagen in den Oberklassen nicht mehr belegt, sieht er Firenze aber nur von Weitem.

Siehe auch


Vorgänger:
Professor Sibyll Trelawney
Lehrer für Wahrsagen in Hogwarts
ca. März 1996 -

ab Juli 1996 - gemeinsam mit Professor Sibyll Trelawney

Nachfolger:
'

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki