FANDOM


Der Fluch der Kobolde (Im Original: Curse of the Bogies) wird am Anfang der ersten Klasse im Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste erwähnt.
Den knappen Ausführungen zufolge wirkt er ähnlich wie der Flederwichtfluch: Er jagt dem Opfer einen kleinen biestigen Bösewicht auf den Hals.

In der ersten Klasse will Ron diesen Fluch gerne beherrschen, um ihn gegen seine nervige Mitschülerin Hermine richten zu können (HP I/9).

Anmerkung

Bogies sind im englischen Volksglauben kleine fiese Geister die, ähnlich wie der gestaltwandelnde Irrwicht (im Original: Boggart), am liebsten in dunklen Räumen hausen. Sie treiben boshafte Scherze auf Kosten irgendwelcher Menschen wie es auch Poltergeister oder Wichtel oder (außerhalb des Harry-Potter-Universums) Kobolde tun.

Übersetzungskritik

Der englische Begriff Bogies bezeichnet nicht bloß die kleinen Bösewichter, sondern auch Nasenpopel. In den ersten deutschen Auflagen von Band 1 heißt der Fluch deshalb irreführenderweise noch Fluch der Popel.