FANDOM


Der Muggel Frank Bryce (*1917 - †1994) aus Little Hangleton arbeitete als Gärtner im protzigen Anwesen der reichen Familie Riddle. Diesen Job versah er schon, seit er mit einem steifen Bein aus dem Zweiten Weltkrieg zurückgekehrt war.
Obwohl einige Dorfbewohner, z.B. Dot, ihn schon aus der Schule kannten, galt Frank Bryce seit seinen Kriegserlebnissen als verdächtiger Eigenbrötler, da er sich menschenscheu vom Dorfleben fernhielt.
Als seine Herrschaft, das snobistische ältere Ehepaar Riddle und ihr erwachsener Sohn Tom, im Sommer 1943 ermordet aufgefunden wurden, nahmen zunächst alle in der Umgebung an, der Gärtner sei bestimmt ihr Mörder. Diese Gerüchte verstummten auch nicht, als die Polizei von Great Hangleton Frank Bryce freiließ, weil die toten Riddles unerklärlicherweise keinerlei Mordanzeichen hatten.

Frank Bryce blieb als Gärtner auch nach dem Mord an seiner Herrschaft in seiner Hütte auf dem Riddle-Anwesen, obwohl das Landhaus nie mehr langfristig bewohnt und schließlich von einem reichen Besitzer ungenutzt dem Verfall überlassen wurde. Der Gärtner erhielt von dem unbekannten Hauseigentümer weiterhin seinen Lohn und vertrieb vandalierende Jugendliche aus dem Haus oder pflegte den Garten, soweit sein Alter ihm dies noch ermöglichte.

Ereignisse im Buch Harry Potter und der Feuerkelch

  • Als Frank Bryce siebenundsiebzig Jahre alt war, kam er auf die gleiche rätselhafte Weise zu Tode wie die Riddles: Voldemort tötete ihn mit einem Todesfluch (HP IV/1). *Über seinen Tod berichtet eine Muggelzeitung. Wie Albus Dumbledore aus dieser Pressemeldung entnehmen konnte, galt Frank Bryce in Muggelkreisen als spurlos verschwunden(HP IV/30).