Fandom

Harry Potter Wiki

Fuchsbau

2.928Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion18 Teilen

Der Fuchsbau (im Original: The Burrow) ist das Haus der Weasleys und für Harry neben Hogwarts der schönste Ort der Welt. Er liegt irgendwo in der Grafschaft Devon über 300 km westlich von London. Nicht weit entfernt davon befindet sich das Muggel-Dorf Ottery St. Catchpole hinter dem ein kleiner Berg namens Wieselkopf aufragt. Der Fuchsbau ist zwar nicht magisch versteckt, liegt aber so verborgen, dass die Dorfbewohner ihn nicht kennen. Die Weasleys haben keine Kontakte zu ihren Muggelnachbarn im Dorf. In der Gegend leben auch die Zaubererfamilien von Luna Lovegood und Cedric Diggory sowie die Familie Fawcett.
Die Weasleys haben ihr Zuhause ganz für die eigenen Bedürfnisse gebaut und gestaltet.[1] Harry sieht den Fuchsbau zum ersten Mal in den Sommerferien vor seinem zweiten Schuljahr und fühlt sich dort sofort wohl.

Das Anwesen

Von außen betrachtet wirkt der Fuchsbau sehr ungewöhnlich. Es ist wohl ein ausgebauter Schweinestall, der an allen Ecken und Enden nach den Bedürfnissen der Bewohner erweitert wurde. Er hat fünf wackelig aufeinandergetürmte Stockwerke und mindestens vier Schornsteine. Statt von baulicher Statik wird das Gebäude höchstwahrscheinlich durch Magie zusammengehalten.

Vor dem Haus liegen etliche Gummistiefel und irgendwelche Gegenstände unordentlich herum. Außerdem gibt es Hühner. Neben dem Haus steht ein baufälliger, jedoch sehr geräumiger Schuppen, in dem Arthur Weasley irgendwelche Muggelgeräte magisch umbasteln kann. Das Haus ist umgeben von einem verwilderten, gemütlichen Garten mit einem kleinen See und vielen Gnomen. Hinter dem Sichtschutz einiger nahegelegener Bäume haben die Weasley-Kinder sich ein provisorisches Quidditch-Spielfeld eingerichtet.

Wohnküche

Die untere Etage wird von der Wohnküche beherrscht. Die etwas zu kleine Wohnküche ist gedrängt voll mit einem alten Esstisch und vielen verschiedenen Stühlen, dem Herd, diversen Küchengeräten und einem offenen Kamin.

Nicht zu übersehen ist die Alltagsmagie im Weasleyschen Haushalt:

  • Die Spüle erledigt den Abwasch mit entsprechendem Zauber selbst.
  • Die Küchengeräte und das alte Radio über der Spüle funktionieren natürlich nicht mit elektrischer, sondern mit magischer Energie.
  • Den Küchenkamin gebrauchen die Weasleys auch für die Reisen und Gespräche per Flohnetzwerk (im Original: Floo Network).
  • Auf dem Sims des Küchenkamins stehen neben dem Topf mit Flohpulver (im Original: Floo Powder) etliche magische Koch- und Haushaltsbücher.
  • Der Spiegel am Kamin gibt seine kritischen Kommentare über das Spiegelbild laut von sich.
  • Außerdem hängen noch mindestens zwei magische Uhren an den Wänden: Auf der einen Uhr kann Molly ablesen, was sie gerade jetzt tun müsste, beispielsweise Tee aufsetzen, mit dem Kochen beginnen, oder dass sie schon zu spät dran ist, usw.
  • Die andere Uhr mit einem Zeiger für jedes Familienmitglied zeigt Molly immer an, wo sich ihre Lieben gerade befinden. (z.B. Unterwegs, in der Schule, auf der Arbeit, zu Hause; dort, wo bei normalen Uhren die Zwölf ist, steht In tödlicher Gefahr.)

Andere Räumlichkeiten

Über eine Treppe, die im Zick-Zack in die anderen Stockwerke führt, erreicht man die Zimmer der Kinder und das Elternschlafzimmer:

Auf dem Dachboden über Rons Zimmer haust der Ghul (im Original: Ghoul) der Familie, der sich dort geräuschvoll zu schaffen macht

Besucher

Gäste sind bei Weasleys stets willkommen und werden unkompliziert in das Familienleben im Fuchsbau einbezogen. Da es nur die genannten Zimmer zu geben scheint, werden Besucher bei einem der Kinder einquartiert, oder sie räumen ihr Zimmer für die Gäste. Beim Besuch von Bill und Charlie müssen die Zwillinge ihr Zimmer für die beiden räumen und ziehen solange in Rons Zimmer. Wenn Harry da ist, schläft er meistens in Rons Zimmer, in den Sommerferien 1996 bewohnt er allein das Zimmer der Zwillinge, die mittlerweile in eine eigene Wohnung umgezogen sind. Hermine wohnt während ihrer häufigen Ferienbesuche bei Ginny.

Übersetzungskritik

  1. Der engl. Name Burrow bezeichnet eine Erdhöhle, die ein Kaninchen (mit entsprechendem Zusatz auch ein anderes Tier) als Zufluchtsort und Nistplatz für sich und seine Familie gräbt. Die deutsche Übersetzung "Fuchsbau" erinnert wohl eher an die rote Haarfarbe der Weasleyfamilie, sie ist sprachlich nicht korrekt, da ein Fuchsbau nie als fox Burrow, sondern als fox den oder fox kennel bezeichnet wird.


Der Fuchsbau im Film Harry Potter und der Halbblutprinz

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki