FANDOM


Das Geflügelte Pferd (im Original: Winged Horse), das Reiter überirdisch schnell durch die Lüfte trägt und alle Hindernisse dabei mühelos überfliegt, hat Göttern und Heldengestalten aus den unterschiedlichsten Mythologien als Reitpferd oder Kutschpferd gedient.

Geflügelte Pferde kommen auf der ganzen Welt vor und wie bei einem Hippogreif ist der Besitzer eines geflügelten Pferdes verpflichtet ,es regelmäßig mit einem Desillusionierungszauber zu belegen.

Die Rassen Geflügelter Pferde, greifen teilweise die aus den antiken Mythologien bekannten Namen Geflügelter Pferde auf, bezeichnen aber nicht Einzeltiere, sondern Pferderassen, die speziell zu der Geschichte um Harry Potter passen:

  • Abraxaner, kräftige Palominos, spielen als besonderes Transportmittel für die komfortable Anreise einer Halbriesin eine Rolle: Sie sind vor die Beauxbatons-Kutsche gespannt.
  • Thestrale, etwas unheimlich aussehende klapperdürre schwarze Pferde, sind zwar schnell und Orientierungssicher, aber ihr Anblick ängstigt und verwirrt, weil nicht alle Menschen sie sehen können...
  • Als weitere Pferderassen werden Aethons und Granianer in dem Lehrbuch aufgeführt. Sie gehören zwar als ausgezeichnete Reit- und Rennpferde unabdingbar zur Magischen Gesellschaft Großbritanniens, kommen aber in Hogwarts und deshalb in den Harry-Potter-Bänden nicht vor.
Quelle

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Buch)