FANDOM


Der zweiteilige Film Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Originaltitel: Harry Potter and the Deathly Hallows) ist die Verfilmung des 7. Bandes der Harry-Potter-Serie. Der erste Teil kam am 18. November 2010 in die deutschsprachigen Kinos. An seinem Ende wurde gezeigt, wie es Voldemort gelingt, sich eines der Heiligtümer des Todes, den Elderstab anzueignen, der angeblich für seinen Besitzer jedes Duell gewinnt. Er steht nun endgültig als übermächtiger Gegner Harrys da. Wie die Geschichte ausgeht, zeigt der zweite Teil, der in Deutschland am 14. Juli 2011, in Österreich und den USA am 15. Juli 2011 herauskam.

In Gegensatz zum 1. Teil der finalen Filme kam der 2. Teil - wie ursprünglich für beide Filmteile geplant - in 3D in die Kinos.

Filmgestaltung und -Produktion

Regie David Yates
Drehbuch Steve Kloves
Produktion David Heyman, David Barron, Joanne K. Rowling, Michael Berendt
Kamera Eduardo Serra
Schnitt Mark Day
Musik Alexandre Desplat

Inhalt

Zur Rückerinnerung: Was geschah vor Film 7.

Albus Dumbledore hat Harry eine enorm wichtige Mission hinterlassen: Die Horkruxe Voldemorts zu finden und zu zerstören. Zusammen mit Hermine und Ron ist er seit August 1997 auf dieser Suche. Dabei müssen die drei Freunde sich verstecken, weil Voldemorts Anhänger das Zaubereiministerium übernommen haben und eine gnadenlose Schreckensherrschaft ausüben. Harry gilt jetzt als Unerwünschter Nr. 1 in der Magischen Welt. Ihre bisherige Suche ist frustrierend verlaufen: Lediglich einen der Horkruxe konnten sie ausfindig machen und zerstören. Wo weitere sein könnten und was Dumbledore ihnen mit seinem Hinweis auf die Heiligtümer des Todes sagen wollte, wissen sie nicht. Außerdem ist Harrys Zauberstab irreparabel kaputt gegangen. Der 1. Teil der Verfilmung endete damit, dass Harry in einer Vision sah, wie Voldemort eines der Heiligtümer, nämlich den unbesiegbaren Zauberstab, an sich nahm.

Unterschiede zwischen Film und Buchvorlage

Die nachfolgend angegebenen Punkte stützen sich nicht direkt auf das Drehbuch, sondern ausschließlich auf Fan-Beobachtungen.

Abweichungen

  • Man erfährt im Film nicht, dass Harry Pate von Teddy Lupin ist.
  • Mr Ollivander weiß über die Heiligtümer des Todes Bescheid.
  • Die Begegnung mit Travers in der Winkelgasse entfällt.
  • Die sich vermehrenden Schätze im Verlies der Lestranges glühen nicht, Harry, Ron & Hermine erleiden keine Verbrennungen.
  • Harry kann Horkruxe spüren.
  • Griphook befindet sich unter den Boten, die Voldemort die Nachricht vom Einbruch bei Gringotts überbringen und von ihm in Malfoy Manor getötet werden.
  • Voldemort prüft nicht jeden einzelnen Ort, an dem er einen Horkrux versteckt hat.
  • Aberforth Dumbledore erzählt den drei Flüchtenden nicht die ganze Geschichte über Ariana, Albus und Gellert.
  • Es wird nicht erwähnt, dass der Raum, in dem die Widerstandskämpfer leben, der Raum der Wünsche ist. Dean, Cho Chang und andere kommen nicht erst an, sondern befinden sich bereits in Hogwarts.
  • Im Film diskutieren Harry, Ron und Hermine nicht mit den anderen Schülern (Mitgliedern der DA), sondern nehmen die Hilfe sofort an.
  • Hermine und Ron teilen Harry mit, dass Sie Basiliskenzähne aus der Kammer des Schreckens holen möchten, die zugehörige Filmszene ist auch nicht Teil des Buches.
  • Entgegen der Aussage von J. K. Rowling, dass Neville Longbottom später Hannah Abbott heiratet, erzählt er Harry im Film er würde auf Luna Lovegood stehen.
  • Severus Snape weiß, dass Harry in Hogsmeade gesichtet wurde. Er versammelt die Schüler in der Großen Halle und fordert sie auf, alle Informationen über Harrys Aufenthaltsort preiszugeben. Daraufhin tritt Harry vor und konfrontiert Snape. Es kommt zum Kampf zwischen Snape und McGonagall vor versammelter Schülerschaft, an dessen Ende Snape flieht.
  • Die Schüler werden nicht evakuiert. McGonagall ordnet an, die Slytherins in den Kerker zu sperren; auch die anderen Schüler verbleiben anscheinend einfach in Hogwarts.
  • Harry betritt den Aufenthaltsraum der Ravenclaws nicht, sondern wird von Luna direkt zu Helena Ravenclaw gebracht, die ihm nicht von ihrem Diebstahl vom besagten Diadem und ihrer Ermodung durch den Blutigen Baron erzählt.
  • Als Harry das Schloss betritt, trifft er nicht mitten im Schloss mit Professor McGonagall auf die Professoren Sprout, Flitwick und Slughorn, sondern erst in der großen Halle.
  • Voldemort spürt, wenn seine Horkruxe vernichtet werden.
  • Das Diadem befindet sich nicht auf einer Büste auf dem Schrank, in dem Harry das Buch des Halbblutprinzen verstekt hat, sondern in einem Kästchen auf einem Tisch.
  • Anstelle von Vincent Crabbe entfacht Gregory Goyle das Dämonsfeuer im Raum der Wünsche und stirbt darin. Crabbe kommt gar nicht vor, stattdessen ist Blaise Zabini dabei.
  • Lavender Brown wird im Verlauf der Schlacht von Fenrir Greyback getötet.
  • Snape wird von Nagini nicht in der Heulenden Hütte, sondern im Bootshaus vom Hogwarts getötet. Vor seinem Tod wechselt er mit Harry noch einige zusätzliche Worte.
  • In Snapes Erinnerungen wird nicht gezeigt, wie seine Freundschaft mit Lily zu Bruch ging. Stattdessen ist er bei den Ereignissen in Godric's Hollow 1981 anwesend, die ausführlich gezeigt werden. Im Buch teilt Harry diese Erinnerungen mit Voldemort, der Harrys Eltern allein in Godric's Hollow gestellt hat.
  • Harry erzählt Ron und Hermine, dass er ein Horkrux ist und sterben muss.
  • Oliver Wood und Neville Longbottom tragen keine Leichen der Opfer dieser Schlacht in die große Halle.
  • Als Voldemort die verbliebenen Kämpfer auffordert, sich ihm anzuschließen, zögert zunächst auch Draco. Seine Eltern bringen ihn aber schließlich dazu, auf die Seite der Todesser zu kommen.
  • Als Neville sagt, sie würden sich nie ergeben, und Harry sich als lebendig entpuppt, fliehen einige Todesser - unter ihnen auch die Familie Malfoy.
  • Voldemort setzt den Sprechenden Hut nicht auf Nevilles Kopf in Brand.
  • Zentauren, Thestrale und Hauselfen greifen nicht in den Kampf ein.
  • Bellatrix Lestrange zerfällt bei ihrem Tod in Stücke.
  • Voldemort und Harry duellieren sich an verschiedenen Schauplätzen in Hogwarts, bis sie schließlich sich umklammernd in den Innenhof apparieren.
  • Voldemort kämpft in der großen Halle nicht gegen McGonagall, Slughorn und Kingsley Shacklebolt.
  • Nagini attackiert Ron und Hermine und wird erst im letzten Moment von Neville getötet, er haut ihr den Kopf ab, die Schlange löst sich in Rauch auf.
  • Das finale Duell findet nicht in der großen Halle, sondern im Innenhof statt. Voldemort zerfällt bei seinem Tod zu Asche, es gibt keinen Leichnam.
  • Die anderen Schüler sind dabei nicht anwesend. Harry wird auch nicht direkt darauf bejubelt, sondern von den anderen später in der Großen Halle empfangen.
  • Harry, Ron und Hermine gehen nicht in das Schulleiterbüro, sondern auf die zerstörte Brücke. Harry stellt seinen eigenen Zauberstab nicht wieder her, sondern zerbricht den Elderstab und wirft ihn die Schlucht hinab.

Neu auftretende Schauspieler

Trailer

Am 27. April 2011 wurde der erste Trailer zum zweiten Teil veröffentlicht. Der zweite und gleichzeitig letzte Trailer erschien am 16. Juni 2011 auf englisch und eine Woche später auf deutsch. Man kann beide Trailer auf der offiziellen Filmhomepage ansehen.

Harry-Potter-Filme
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Film 7, 1. Teil
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Film 7, 2. Teil
-

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki