FANDOM


Das Haus der Lovegoods liegt unweit des Fuchsbaus, hinter Ottery St. Catchpole. Das Gebäude ist schon von Weitem zu erkennen, denn es steht auf einem Hügel und sieht äußerst ungewöhnlich aus: Es hat die Form eines Zylinders. Ringsum ist ein verwilderter Garten mit etlichen magischen Pflanzen und Bäumen wie etwa Snargaluffs. Neben der Haustür stehen zwei alte gebeugte Bäume, die mit Mistelzweigen bewachsen sind. Eines der handgemalten Schilder an der quietschenden halbverrotteten Gartentür empfiehlt, die hier wachsenden Mistelzweige zu pflücken[1] . Die anderen Schilder weisen aus, dass hier X. Lovegood, der Herausgeber des "Klitterer" wohne, und dass Besucher sich von den Lenkpflaumen[2] fernhalten sollten.

Die Haustür öffnet sich direkt zu der runden farbenfrohen Küche, die das gesamte Erdgeschoss einnimmt. In ihrer Mitte führt eine Wendeltreppe zu den oberen Stockwerken. Das etwas kleinere Zimmer im 1. Obergeschoss ist ebenfalls rund und überfüllt mit Einrichtungsgegenständen, überall verstreuten eigenartigen Dingen und selbst gebastelten Modellen und Konstruktionen von Tieren und anderen eigenwilligen Erfindungen von Xenophilius Lovegood. Bedeckt und umringt von Büchern, Gerümpel und Papieren finden sich sowohl Sitzmöbel und ein Esstisch als auch eine alte hölzerne Druckerpresse zum Drucken des "Klitterer". Die Wendeltreppe führt weiter zu Lunas Zimmer im 2. Obergeschoss, wo in Lunas auffälligem Stil die Porträts von Harry, Neville, Ginny, Hermine und Ron an die Zimmerdecke gemalt sind. Die sehr schön gemalten Porträts sind mit einer golden gemalten Wortkette "FREUNDE" verbunden. Neben Lunas Bett gibt es ein Kinderfoto von ihr, auf dem sie ihre Mutter umarmt.

Anmerkung

Zwei der Schilder an der Gartenpforte weisen auf die Theorien der Lovegoods hin:

  1. es wird wohl deshalb empfohlen, nur diese Mistelzweige zu verwenden, weil unkontrolliert gewachsene angeblich meistens voller Nargel sind.
  2. Lenkpflaumen stellen sich als die Früchte heraus, die Luna als radieschenähnliche Ohrringe zu tragen pflegt und die angeblich die magische Fähigkeit haben, den Geist für das Außergewöhnliche zu öffnen.