FANDOM


Der Muggel Herbert Chorley ist Juniorminister (das entspricht nach deutschen Verhältnissen etwa dem Kanzleramtsminister) in der britischen Regierung. Anfang Juli 1996 stellt er sich aber als Belastung für seine Regierung heraus, weil er während eines Presseinterviews anfing, eine Ente nachzuäffen. Seit dem peinlichen Vorfall hat man ihn natürlich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und bis auf Weiteres beurlaubt.

In Muggelkreisen wird vermutet, dass seine psychische Krise durch Überarbeitung ausgelöst worden sei. Beobachter des Zaubereiministeriums erkennen dagegen, dass Chorleys absonderliches Verhalten einen viel alarmierenderen Grund hat: Ein Todesser wollte ein Mitglied der Muggelregierung unter den Imperiusfluch stellen und hat dabei gepatzt. Jetzt gehorcht der Juniorminister zwar seinen heimlichen Fremdbefehlen nicht richtig, kann sich aber auch nicht seinem eigenen Willen gemäß wie normal benehmen. Um ihn von dem Fluchschaden zu kurieren, wird er im St.-Mungo-Hospital von Heilern stationär behandelt. Er ist kein leichter Patient, denn zuerst attackiert er die behandelnden Heiler und später werden sie wohl einiges zu tun haben, um Chorleys Erinnerungen an seinen Krankenhausaufenthalt und alle magischen Erlebnisse zu löschen und durch Muggelgerechte Erinnerungen zu ersetzen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki