Wikia

Harry Potter Wiki

Imperiusfluch

Diskussion4
2.787Seiten in
diesem Wiki

Weitergeleitet von Imperius-Fluch

Unverzeihlicher Fluch
Zauberspruch: Imperio
Name: Imperius-Fluch
Im Original: Imperius Curse
Bedeutung: imperare = unterwerfen
Herkunft: Latein
Erste Anwendung: HP IV/14

Will ein Magier einen Gegner seinem eigenen Willen vollkommen unterwerfen, so gebraucht er den Imperius-Fluch (lat. imperare = befehlen). Er richtet seinen Zauberstab auf das Opfer und spricht "Imperio". Dann fühlt es sich an als fließe eine seltsame fremdartige Macht durch seinen Arm auf das getroffene Opfer, das fortan seinen Befehlen unterliegt. Gehorsam und willenlos eingelullt tanzt es auf dem Tisch oder tut andere Dinge, die es aus freien Stücken niemals ausführen würde. Dies geht so weit, dass es, ohne mit der Wimper zu zucken, andere oder gar sich selbst umbrächte, wenn dies von ihm verlangt würde.

Imperiusfluch im Unterricht

Während des vierten Schuljahres lernen Harry und seine Mitschüler im Unterricht zur Verteidigung gegen die dunklen Künste an der Schule für Hexerei und Zauberei diesen zaubereigesetzlich streng verbotenen Fluch kennen, obwohl er eigentlich nicht zum Lehrstoff gehört. Ihr Lehrer, der vermeintliche Professor Moody, demonstriert anhand von drei Spinnen dessen Wirkung und die der beiden anderen sogenannten Unverzeihlichen Flüche. Die Schüler sollen dabei nicht lernen, die gesetzwidrigen Zauber selbst anzuwenden, sondern wie sie diese erkennen und was sie dagegen tun können.

Abwehr des Imperiusfluchs

Es ist möglich, sich unter Aufbietung größter Willenskraft gegen den Imperiusfluch zu wehren, sich den magisch erzwungenen Befehlen nicht zu beugen und sich der Fremdsteuerung zu entziehen. Die erforderliche Willensstärke bringt ein Fluchopfer jedoch nur selten auf. Wenn hinter der Anwendung des Fluches nicht nur Übungsabsichten stehen, sondern wirkliche erbitterte Gegnerschaft, dürften die widerstreitenden Energien noch härter sein. Dass es auch dann möglich ist, sich der magischen Kontrolle zu widersetzen, zeigen die Beispiele der beiden Crouchs, sowohl des Sohns als auch des Vaters.

Imperiushörigkeit als Ausrede

Viele der ehemaligen Gefolgsleute von Lord Voldemort behaupteten nach dessen Machtverlust, sie hätten nicht aus freien Stücken gehandelt, sondern seien vom Dunklen Lord durch den Imperius-Fluch zu ihrem Tun gezwungen worden. Durch diese offensichtlich nur schwer zu entkräftende Schutzbehauptung entgingen nicht wenige von ihnen einer Haft in Askaban.

Harrys eigene Imperiusfluch-Erfahrungen

  • Bei "Moodys" Übungen gelingt es Harry als einzigem der Klasse, sich der Anordnung, auf den Tisch zu springen, teilweise zu widersetzen und nach weiteren Versuchen schließlich den Fluch vollständig abzuschütteln (HP VI/14).
  • Harry wird von Voldemort demonstrativ mit dem Imperiusfluch belegt, kann sich aber dagegen wehren, als dessen unterwürfige Marionette zu agieren ( HP IV/33).
  • Harry wendet in einer dringenden Notlage selbst den Imperiusfluch an, damit der geplante Einbruch bei Gringotts und die Tarnung seiner Freunde nicht auffliegt ( HP VII/26) .

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki