FANDOM


In der Zaubererwelt gehört die Insel Irland zum Einflussbereich des Zaubereiministeriums von Großbritannien. Auch die Quidditch-Liga vereint die beiden Inseln. Bei den Quidditch-Weltmeisterschaften treten aber Irland genauso wie Schottland, England und Wales mit eigenen Nationalmannschaften an.

Üblicherweise spielt das irische Nationalteam in irisch-grünen Quidditchumhängen, auf deren Rücken die Namenszüge der Spieler in silbernen Lettern gestickt sind.
Der Hüter Darren O'Hare war drei mal Kapitän der Irischen Nationalmannschaft.
Als 1993 der Feuerblitz auf den Markt kam, rüstete das Irische Quidditch-Nationalteam schon kurz nach dem Erscheinen des neuen Besens von Nimbus auf Feuerblitz um.

422. Quidditch-Weltmeisterschaft

Während der Qualifikationspiele zur 422. Weltmeisterschaft von 1994 in England, schlug die irische Mannschaft im Halbfinale Peru (HP IV/5).
Als Maskottchen brachten sie aus ihrer Heimat Leprechauns mit, kleine irische Kobolde mit roten Schürzen, die über dem Stadion in Kleeblattformation schwebend, ihre vergänglichen Goldmünzen regnen ließen.

Zu dem erfolgreichen irischen Team gehörten:

Die Mannschaft konnte in Teamleistung im Finale 17 Tore erzielen und gewann mit 170 Punkten. Die irische Mannschaft gewann deshalb nur knapp, weil Viktor Krum, der Sucher der unterlegenen gegnerischen Mannschaft, durch einen unerwarteten Schnatzfang bewusst die Notbremse zog (HP IV/8).

Link zum Artikel

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki