FANDOM


Kiemenkraut oder auch Dianthuskraut (im Original Gillyweed)[1] ist eine fiktive magische Wasserpflanze, die im Mittelmeer vorkommt. Die algenähnliche Pflanze sieht aus wie schmierige, graugrüne Rattenschwänze.
Wie in dem Buch Magische Wasserpflanzen des Mittelmeeres und ihre Wirkungen beschrieben ist, bewirkt diese Pflanze, dass einem vorübergehend Kiemen und Schwimmhäute wachsen. Dazu muss die richtige Menge der glitschigen Pflanzenteile gut zerkaut und geschluckt werden. Die magische Wirkung tritt unmittelbar danach ein.

Entdeckt wurde sie von Beaumont Marjoribanks, der selbst in den Büchern nicht erwähnt wird.

Quelle
Famous Wizards Cards Beaumont Marjoribanks Nr. 54

Bekannte Anwendung

Anmerkung

Übersetzungskritik

  1. Der Originalname der fiktiven Pflanze Gilly weed ist ein schwer übersetzbares Wortspiel, denn unter gillyflower versteht man
    1. Goldlack, und
    2. Nelke
    In der deutschen Übersetzung ist aus dem Getränk Gilly water gemäß der ersten botanischen Bedeutung Goldlackwasser geworden. Das Kiemen-erzeugende Kraut Gilly weed, hieß dagegen in den frühen deutschen Ausgaben gemäß der zweiten botanischen Wortbedeutung Dianthuskraut, da die Gattung der Nelkengewächse wissenschaftlich als Dianthus (lat.) bezeichnet wird. Bei dieser Übersetzung ist nicht nur auf der Strecke geblieben, dass es sich im Original um dasselbe Gilly- handelt, sondern auch, dass engl: Gill auf Deutsch Kiemen bedeutet, also auf die magische Wirkung der Pflanze hinweist. In späteren deutschen Ausgaben wurde dem Rechnung getragen und die Namensübersetzung der Pflanze von Dianthuskraut zu Kiemenkraut geändert.