FANDOM


In der Magischen Welt gibt es eine ganz besondere Art des Jonglierens, nämlich das Kopfjonglieren zu Pferde (im Original: Horseback Head Juggling). Statt mit gewöhnlichen Bällen, Wurfkeulen, brennenden Fackeln, Schwertern oder anderen mehr oder minder gefährlichen Wurfgeschossen beeindruckt der Jongleur das Publikum, indem er mit seinem eigenen abgetrennten Kopf und denen anderer wirft und sie wechselweise wieder auffängt. Da für diese Kunst frei bewegliche Köpfe erforderlich sind, kann sie nicht von jeden praktiziert werden. Sie gehört deshalb exklusiv zu den Sportarten der Jagd der Kopflosen und wird von Geistern auf dem Rücken von Geisterpferden ausgeübt. Eine derartige makabre Jongliervorstellung findet in den Harry-Potter-Romanen aber nicht statt, sondern wird lediglich erwähnt.