FANDOM


Ein Fernkurs in Kwikzaubern (im Orginal: Kwikspell) bietet Hexen und Zauberern, die nicht richtig zaubern können, Hilfe an: Mit einer erlernbaren sicheren Methode könnten auch sie problemlos Magie ausüben. Der Werbetext spricht die Scham und das gesellschaftliche Versteckspiel magischer "Analphabeten" an und zitiert aus Dankesbriefen erfolgreicher Kwikzaubernder. So schreibt eine Madam Z., sie sei früher nie mit dem Zaubern klargekommen, während sie jetzt bei Partys und im Freundeskreis bewundert und nach dem Zaubertrankrezept für ihre spezielle Funken-Lösung gefragt werde. Ein anderer begeisterter Kwikzauberer, der Hexenmeister D.J. Prod, kann ebenfalls von einem großen Erfolg berichten: Seine Frau, die sich früher immer über seine verpatzten Zauber lustig gemacht habe, sei von ihm nach nur vier Wochen Kurs in Kwikzaubern in einen Yak verwandelt worden.

Ob diese Methode tatsächlich Wunder bewirkt? Sicher ist jedenfalls, dass sie für Squibs untauglich ist. Wer keine Zauberkräfte hat, kann nach keiner Methode zaubern lernen - es geht einfach nicht!

Übersetzungskritik

Im Englischen wird "Kwik" ebenso ausgesprochen wie "quick", also schnell. Das Wort deutet deshalb daraufhin, dass man das Zaubern recht schnell erlernen kann. Im Deutschen geht dieses Wortspiel leider verloren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki