FANDOM


Liebe spielt in den Harry-Potter-Büchern eine entscheidende Rolle. Sie wird als eine Kraft bezeichnet,
die wunderbarer und schrecklicher ist als der Tod (HP V/37);
die Harry im Überfluß hat und die Voldemort nicht kennt (HP V/37);
deren gefährliche Macht in der Mysteriumsabteilung untersucht wird (HP V/37);
die Albus Dumbledore hochhält, während Voldemort sie verachtet und verspottet (HP VII/36);

Sie bringt Menschen im positiven oder negativen Sinn dazu, alles verändert wahrzunehmen und sich dafür hinzugeben, Beispiele:

Elternliebe
Lily Potter, die sich schützend vor ihren Sohn stellt und sich selbst töten lässt, um ihren Sohn zu retten (HP I/1).
Petunia und Vernon Dursley, die durch ihre gutgemeinte Affenliebe ihren Sohn verhätscheln und verwöhnen und so zu einem unausstehlichen Menschen erziehen (HP VI/3).
Kendra und Percival Dumbledore, die ihr künftiges Dasein einzig dem Ziel widmen, ihrer Tochter einen lebenslangen Aufenthalt im St.-Mungo-Hospital für Magische Krankheiten und Verletzungen zu ersparen (HP VII/28).
Molly Weasley, die durch einen Angriff auf ihre Tochter provoziert, alles gibt, um sie und ihre gesamte Familie gegen Bellatrix Lestrange zu verteidigen (HP VII/36).
Freundschaftliche Liebe
Sirius Black, der aus Loyalität zu seinem toten Freund und später aus Liebe zu Harry alle notwendigen Unannehmlichkeiten auf sich nimmt und Risiken eingeht, um Harry zu beschützen.
Die Rumtreiber, die zu Animagi werden, um Remus Lupin begleiten zu können, wenn er zum Werwolf wird.
Ron, der nie an die Gefahren für sich selbst denkt, wenn es gilt, seine Freunde zu retten.
Hermine, die bereit ist, jegliche Beziehung zu ihren Eltern abzuschneiden, um Harry zu begleiten (HP VII/6).
Erotische Liebe
Severus Snape, der wegen seiner Liebe zu Lily sein Leben aufs Spiel setzt, zum Doppelagent wird und Lilys Sohn während dessen Schulzeit vor den Übergriffen seiner Feinde beschützt, obwohl er ihn nicht ausstehen kann (HP VII/33).
Merope Gaunts Liebe erzwingt die Illusion der Gegenliebe durch einen Liebestrank. Als ihre erträumte Liebe zerbricht, zerstört dies nicht nur ihr eigenes Leben, sondern schafft unbeabsichtigt die Grundlagen für die Entwicklung ihres Sohnes mit ihren destruktiven Folgen (HP VI/17).
Bellatrix Lestrange, die ihrem angebeteten Meister hörig ist und sich selbst völlig kritiklos für ihn aufopfert.
Albus Dumbledore sieht wegen seiner Liebe zu Gellert Grindelwald nicht die Gefahr, in die er seinen Bruder und Schwester bringt (HP VII/28).

Harry entkommt aufgrund von Liebe wiederholt den Angriffen Lord Voldemorts

Als James und Lily Potter sich schützend vor ihren Sohn stellen (HP I/1).
Als Quirrell ihn nicht töten kann, weil das Lebensopfer seiner Mutter ihn magisch schützt (HP I/17).
Als Voldemort ihn im Ministerium besetzen will, aber es in Harrys von Liebe erfülltem Körper nicht aushält (HP V/36).
Als seine Freunde ihn im siebten Band mehrfach schützen (HP VII/4), (HP VII/17), (HP VII/19).
Weil Voldemort Snapes Liebe zu Lily unterschätzt hat (HP VII/33).