FANDOM


Mafalda ist der Name einer nur in Joanne K. Rowlings ursprünglicher Konzeption von Buch 4 existierenden Verwandten der Weasleys. Sie ist die Tochter jenes magisch inkompetenten Cousins zweiten Grades von Molly Weasley, den Ron auf seiner ersten Fahrt nach Hogwarts gegenüber Harry erwähnt hat (HP I/6).
Nach Rowlings Angaben war als Mafaldas Rolle vorgesehen, dass sie als ziemlich Unbekannte in die Welt ihrer Verwandten kommen sollte, da ihre Eltern, also jener Cousin und seine Muggelgattin, vorher zu den Weasleys keine guten Kontakte gepflegt haben. Das wird anders, weil ihre Tochter Mafalda, eine Hexe, nun als elfjährige nach Hogwarts kommen soll. Mafalda verbringt die Sommerferien bei den Weasleys.
Schon sehr bald stellt sich heraus, dass sie ein gerissenes und hinterlistiges kleines Biest ist. Richtig gefährlich wird Mafalda, als sie dann auch noch in das Haus Slytherin einsortiert wird. Sie gibt nämlich gerne an, und erzählt deshalb so manches, was sie bei den Weasleys belauscht und mitgekriegt hat. Solches kann im Haus Slytherin ja sehr leicht an die Falschen geraten. Für das Buch Harry Potter und der Feuerkelch hat diese Mafalda sich als unbrauchbar erwiesen und J. K. Rowling hat sie deshalb wieder gestrichen. Widerwillig allerdings, wie sie sagt, weil sie solche nervigen Charaktere ja durchaus gerne schreibt. "Ersetzt" wurden Mafaldas aufdringliche Charakterzüge im 4. Band teilweise von Pansy Parkinson und Rita Kimmkorn.

Quelle

JKR/Extras/Weglassungen

Siehe auch

Andere Hexen, die den Namen Mafalda tragen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki