FANDOM


Die Mimbulus Mimbeltonia (im Original: Mimbulus Mimbletonia) ist eine kakteenartige magische Pflanze, die es nur in der magischen Welt von Joanne K. Rowling gibt und auch dort nur äußerst selten. Der unscheinbare graue Kaktus hat keine Stacheln, sondern Beulen und scheint zu pulsieren. Von den zahlreichen Kräften der magischen Pflanze ist nur eine einzige bekannt: Wenn der Kaktus gereizt wird, verspritzt er aus all seinen Beulen einen ungiftigen, aber sehr ekligen grünen Schleim, der stark nach ranziger Jauche stinkt.

Neville Longbottom, der sich viel und gern mit magischen Pflanzen befasst, hat zu seinem 15. Geburtstag eine Mimbulus Mimbeltonia geschenkt bekommen. Sein Onkel Algie hat die Pflanze aus Assyrien mitgebracht und Neville brennt darauf, sie Professor Sprout zu zeigen, die vermutlich diese Rarität nicht einmal in den Gewächshäusern von Hogwarts hat. Er hofft, von der seltenen Pflanze Ableger züchten zu können.

Als Neville seine neue Pflanze auf der Fahrt zur Schule im Hogwarts Express stolz Harry und den anderen im Zugabteil (Luna Lovegood und Ginny Weasley) mit einer Demonstration ihrer besonderen Abwehrreaktion vorführt, sind die Stinksaft-triefenden Mitreisenden zwar durchaus beeindruckt, aber keineswegs begeistert (HP V/10). Eine andere Auswirkung des Geburtstagsgeschenks ist, dass sich Neville zum ersten mal ein Passwort für den Zugang zum Gryffindor-Turm merken kann: Die Fette Dame hat als erstes Passwort im neuen Schuljahr das schwierige Wort "Mimbulus Mimbeltonia" gewählt.