FANDOM


Die Fliegenden Besen der Nimbus-Reihe erwiesen sich von vornherein als ausgezeichnete Rennbesen mit bis dahin nie erreichten Flugqualitäten für Quidditchspiele.
Schon die erste Version der Nimbus-Reihe, der Nimbus 1000, der 1967 von der neugegründeten Fa. Nimbus Rennbesen produziert wurde, war ein sensationeller Erfolg. Der von dem Firmengründer Devlin Whitehorn mitentwickelte Nimbus 1000 konnte innerhalb von Sekunden auf die nie dagewesene Geschwindigkeit von 160 km/h beschleunigen, ließ sich auf der Stelle um 360 Grad wenden und war trotzdem sehr zuverlässig, gut zu lenken und leicht zu handhaben. In die Konzeption dieser Rennbesen flossen u. a. auch die positiven Eigenschaften anderer "Normalbesen", wie die guten Langstreckeneigenschaften der Eichschaft-Besenreihe, ein.

Die zuvor führenden Rennbesen, der Sauberwisch und der Komet wurden aus der Spitzenstellung gedrängt. Fast alle Profi-Mannschaften flogen von da an auf Nimbus-Rennbesen. Die hervorragenden Flugeigenschaften des Nimbus setzten neue Maßstäbe für Schnelligkeit und Reaktionsvermögen bei Profi-Quidditchspielen.
Der Erfolg der Nimbus-Reihe wurde mit den Folgemodellen Nimbus 1001, Nimbus 1500, Nimbus 1700, Nimbus 2000 und Nimbus 2001 weitergeführt. Erst der Feuerblitz, der 1993 auf den Markt kam, machte dem Nimbus seine bis dahin unbestrittene Spitzenposition in der Rennbesen-Konkurrenz streitig. Statt der nur noch zweitrangigen Flugqualitäten des Nimbus statteten sich Profi-Teams, die es sich leisten konnten, von da an mit dem neuen noch hochwertigeren Besen aus.
Als nachteilig wird beim Nimbus angesehen, dass er eine Schlagseite zum Schweif hin hat, die sich im Laufe der Zeit noch verstärkt.

Link zum Artikel

Buch Quidditch im Wandel der Zeiten Kap. 9 von Kennilworthy Whisp

Der Nimbus in Hogwarts

Name

Der Produktname leitet sich ursprünglich vom lat. Nimbus = Aura, Heiligenschein, oder auch Glanz und Ruhm, der etwas umgibt, ab. Die aktuelle Assoziation des Begriffs ist der englische Ausdruck nimble = flink, beweglich.
Außerhalb der Magischen Welt wird der Name Nimbus auch verschiedentlich verwendet, z. B.:

  1. brachte eine dänische Firma von 1909 bis 1960 Motorräder unter diesem Namen auf den Markt;
  2. wird ein Segelflugzeugtyp so bezeichnet;
  3. wird metereologisch eine Regenwolkenformation so umschrieben;
  4. heißen diverse US-amerikanische Wettersateliten so;
  5. werden in der Kunst als Strahlenkranz gezeichnete Heiligenscheine gelegentlich so benannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki