FANDOM


Ein Oger (im Original: Ogre) ist ein menschenfressendes Monster mit einer menschenähnlichen überdimensional großen und fetten Gestalt. Das ursprünglich in mittelalterlichen Märchen aus Italien und Frankreich stammende Ungeheuer gilt als äußerst kräftig, aber dumm. Die Sprache, mit der Oger sich untereinander verständigen, ist sehr begrenzt, seine Stärke unterstreicht der Oger oft noch durch eine schwere Keule. Die Märchengestalt des Ogers gleicht dem Troll aus der skandinavischen Folklore, allerdings erscheinen sie meistens eher als Unholde. In der modernen Fantasy-Literatur tauchen häufig als Oger bezeichnete Ungeheuer auf.

In der von Joanne K. Rowling geschaffenen Magischen Welt wird nur ganz am Rand einmal ein Oger erwähnt: In HP III/8) erzählen Ron und Hermine nach ihrem ersten Besuch in Hogsmeade, im Pub Drei Besen hätten sie wahrscheinlich einen Oger gesehen - jedenfalls sah der Kerl genauso aus...

Da bei Newt Scamanders Beschreibungen magischer Tierwesen zwar Trolle, aber keine Oger beschrieben werden, muss es sich beim Oger entweder um ein Zauberwesen handeln, oder um ein Phantasiewesen, das es in der Magischen Welt nur vom Hörensagen gibt, also beispielsweise ein Wesen mit dem kleinen Kindern Angst gemacht wird.

Siehe auch