FANDOM


Innerhalb von Schloss Hogwarts sind einige Zugänge mit einem Passwort geschützt. Die Wächter, meist sind es Portraits, geben den Weg nur für diejenigen frei, die das aktuelle Passwort kennen.

  • Das Porträt der fetten Dame in einem rosafarbenen Seidenkleid bewacht beispielsweise den Eingang zum Gryffindorturm. Die fette Dame denkt sich die jeweils aktuellen Passwörter aus und auch Schüler, die sie als Gryffindors kennt, haben keine Chance ohne das richtige Passwort an ihr vorbeizukommen. Die Fette Dame denkt sich meistens schwierige Wörter aus, die einige Zeit gelten. Ihre Vertretung während einiger Wochen von Harrys drittem Schuljahr war das Porträt des Ritters Sir Cadogan, der andauernd neue Passwörter erfand und zwar immer irgendwelche kämpferischen Ausdrücke.
  • Der Zugang zum Haus Slytherin ist eine Steinmauer im unterirdischen Teil des Schlossgebäudes, die sich nur auf das richtige Passwort hin öffnet.
  • Mit einem Passwort ist auch das Bad der Vertrauensschüler gegen unbefugten Eintritt geschützt.
  • Der Zugang zum Büro des Schulleiters wird von einem Wasserspeier bewacht. Passend zu Albus Dumbledore sind die Passwörter immer die Namen irgendwelcher Süßigkeiten. Als Dolores Umbridge sich anmaßt, selbst in das Schulleiterbüro einzuziehen, ändert der Wasserspeier umgehend das geltende Passwort und verhindert so, dass sie in das Büro kommen kann.
  • Die Vertrauensschüler jedes Hauses erfahren die Passwörter persönlich oder per Eulenpost von ihren Hauslehrern. Die wachhabenden Porträts schikanieren gelegentlich irgendwelche Schüler damit, ein gerade neues und den Einlassbegehrenden noch unbekanntes Passwort zu fordern.

Bekannte Passwörter

  • Zum Gryffindorturm:
    • Caput Draconis (im Original: Caput Draconis) galt ab 1.9.1991
    • Schweineschnauze (im Original: Pig Snout) galt Mitte September 1991
    • Bartvogel (im Original: Wattlebird) galt ab 1.9.1992
    • Fortuna Major (im Original:Fortuna Major) galt ab 1.9.1993
    • Fieser Hund (im Original: Scurvy cur) galt am 25.12.1993 (über Sir Cadogan)
    • Metzengerstein (im Original: Oddsbodikins) galt Anfang Februar 1994 (über Sir Cadogan)
    • Amontillado galt um Ostern 1994 (HP III/15)
    • Quatsch (in Original: Balderdash) galt ab 1.9.1994
    • Lichterfee (im Original: Fairy Lights) galt in der Weihnachtszeit 1994
    • Bananeneis (im Original: Banana Fritters) galt im Frühjahr 1995
    • Mimbulus Mimbeltonia - galt ab 1.9.1995
    • Krönungsmahl (im Original: Dilligrout) galt ab 1.9.1996
    • Flitterkram (im Original: Baubles) galt in der Vorweihnachtszeit 1996
    • Abstinenz (im Original: Abstinence) galt nach den Weihnachtsferien im Januar 1997
    • Bandwurm (im Original: Tapeworm) galt im Frühjahr 1997
    • Quid agis - galt im Frühsommer 1997
  • Zum Haus Slytherin:
    • Reinblüter (im Original: Pureblood) galt am 25.12.1992
  • Zum Bad der Vertrauensschüler:
  • Zum Büro des Schulleiters:
    • Scherbert Zitrone (im Original: Sherbet Lemon) galt im Dezember 1992
    • Kakerlakenschwarm (im Original: Crockroach Clusters) galt im Juni 1994
    • Zischende Zauberdrops (im Original: Fizzing Whizzbees) galt irgendwann im April 1996
    • Säuredrops (im Original: Acid Pops) galt im September 1996
    • Karamell-Eclairs (im Original: Toffee Eclairs Karamell) galt im Frühjahr 1997
    • Dumbledore (im Original: Dumbledore) galt Anfang Mai 1998

Passwörter in den Spielen

In den Harry-Potter-Spielen haben Passwörter eine Spielfunktion:

  • Im 1. und 2. Spiel bekommt man von Fred und George Weasley ein Passwort, wenn man ihnen alle Bertie-Botts-Bohnen eines bestimmten Geschmacks (an der Farbe erkennbar) gibt. Hinter den passwortgeschützten Porträts verbergen sich Belohnungen wie Sammelkarten oder ein besserer Besen.
  • im 3. Spiel gibt es einen Raum in Hogwarts, von dem aus Passwortportraits den Weg zu jedem der Stockwerke des Schlosses freigeben. Die Passwortliste muss dem Poltergeist Peeves abgenommen werden.
  • In einem Geschäft von Fred und George Weasley kann man mit Kesselkuchen Passwörter kaufen, hinter denen sich Sammelkarten und weitere nützliche Sammelgegenstände befinden.
  • Im 5. Spiel bieten Porträts Abkürzungen an, verraten das Passwort aber nur, wenn eine bestimmte Aufgabe erfüllt wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki