FANDOM


Das Portschlüssel-Büro (im Original: Portkey Office) gehört zur Abteilung für Magisches Transportwesen im 6. Stock des britischen Zaubereiministeriums.


Diese Stelle reguliert den Transport von Hexen und Zauberern per Portschlüssel. Dazu gehört vor allem

  • die Genehmigung von Portschlüsseln: Wer einen Portschlüssel herstellen darf und an welchen Ort dieser seine "Fluggäste" bringt, muss zuerst von dieser Stelle genehmigt werden. Grund dafür ist, dass jeder, der den Portus-Zauber beherrscht, einen beliebigen Gegenstand in einen Portschlüssel verwandeln kann. Durch die arglose Berührung des verzauberten, aber nicht ungewöhnlich aussehenden Gegenstands könnte auf diese Weise ein Opfer an irgendein Ziel entführt werden (Beispiel s. HP IV/31). Allerdings wird die Herstellung nicht-autorisierter Portschlüssel wohl nicht automatisch registriert, so dass derartige Verstöße gegen die Genehmigungspflicht unentdeckt bleiben können.
  • Die Organisation von Portschlüssel-Flügen bei Großveranstaltungen: Wenn bei einer internationalen Großveranstaltung wie etwa der Quidditch-Weltmeisterschaft massenhaft Portschlüssel-Flüge vorbereitet und geregelt werden, steht neben der Herstellung und Verteilung einer großen Anzahl geeigneter Portschlüssel vor allem auch die Planung an, wann wieviele Personen an einem Ort ankommen sollen, und wann sie zurückfliegen können, ohne dass es zu Zusammenstößen kommt.

Über andere Aufgaben des Büros und über die dort Beschäftigten ist nichts bekannt, da das Büro nur in der Fahrstuhlansage des Zaubereiministeriums genannt wird (HP V/7).