FANDOM


Die Registrierungskommission für Muggelstämmige (im Original: Muggle-born Registration Commission) wird Anfang August 1997 im britischen Zaubereiministerium eingerichtet, gleich nachdem die Todesser das Ministerium übernehmen und eine rassistische Politik im Sinne Voldemorts verwirklichen. Die Kommission unter Vorsitz von Dolores Umbridge leitet die jetzt beginnende Kampagne gegen Hexen und Zauberer, die aus Muggelfamilien stammen. Sie sind verpflichtet, sich von der Kommission erfassen zu lassen. Dann werden sie zu einer Anhörung vorgeladen und müssen sich in einem der kleineren Gerichtssäle im 10. Stock des unterirdischen Zaubereiministeriums im Beisein von Dementoren vor Repräsentanten der Kommission rechtfertigen:

  • Sie müssen nachweisen, dass sie ihre Zauberkräfte von einem ihrer Vorfahren geerbt haben.
  • Sie müssen sich dafür verantworten, woher sie ihren Zauberstab haben.

Muggelstämmige die in diesem Verfahren keinen anerkannten "Blutstatus" zuerkannt bekommen, müssen mit einer Haftstrafe rechnen. Begründet wird dies mit einer "neuen wissenschaftlichen Erkenntnis", die angeblich von den Forschungen der Mysteriumsabteilung zu Tage gefördert worden ist. Danach können Zauberkräfte ausschließlich ererbt werden. Wer also keinen magisch begabten Vorfahren nachweisen kann, muss seine Zauberkräfte unrechtmäßig durch Diebstahl erworben haben.

Diese absurde Theorie wird durch Flugblätter des Ministeriums und durch alle möglichen Medien in der Magischen Welt verbreitet und gleichzeitig werden "überführte" muggelstämmige magische Menschen verfolgt, festgenommen, in Askaban eingesperrt oder getötet.

Die rassistische Politik der Registrierungskommision mit all ihren perfiden Folgen fällt sofort, als Voldemorts Herrschaft im Frühsommer 1998 zusammenbricht.

Aus Interviewaussagen der Autorin geht hervor, dass die Vorsitzende Dolores Umbridge für ihre Grausamkeiten gegen Muggel und muggelstämmige magische Menschen selbst zu einer Askabanhaft verurteilt wird s. J. K. Rowling beantwortet offengebliebene Fan-Fragen.