FANDOM


Weltweit hoffen Harry-Potter-Fans auf irgendeine Fortsetzung von Joanne K. Rowlings Geschichte um Harry Potter. Rowlings Ankündigung, ihre vielen Notizen mit Zusatzinformationen über das von ihr geschaffene Harry-Potter-Universum in einer Art Enzyklopädie zu veröffentlichen, ist deshalb sofort freudig und gespannt aufgenommen worden. Die drängelnden Erwartungen ihrer Fans hat die Autorin allerdings in späteren Interviews etwas zu dämpfen versucht: Sie habe noch nicht damit angefangen und dies sei nicht ihr nächstes Schreibprojekt, sie brauche erst eine Pause und Abstand zu ihrem Leben mit Harry Potter, ehe sie sich an diese Enzyklopädie mache, die dann irgendwann zugunsten eines sozialen Projekts erscheinen werde s. USA/Open Book Tour Okt 07.

Die von Rowling angekündigte Enzyklopädie ist auch einer der Gegenstände bei der juristischen Auseinandersetzung um die mögliche gedruckte Version des von Fans betriebenen online Harry-Potter-Lexicon s. BBC News.

"The Scottish Book"

Da diese Auseinandersetzung dunkle Schatten auf Rowlings Schreibprojekt geworfen hat, bezeichnet sie die Harry-Potter-Enzyklopädie jetzt als "The Scottish Book" in Anspielung auf Shakespeares unheilvolles Stück Macbeth, das von britischen Schauspielern heute noch aus abergläubischen Gründen oft nicht mit seinem Titel, sondern nur als The Scottish Play bezeichnet wird (Rowlings Erklärung dazu auf ihrer Website/dt. Übersetzung).