FANDOM


Rufus Scrimgeour
Geschlechtmännlich
Haarfarbedunkelblond/grau-strähnig
Augenfarbegelb
Pol. EngagementZaubereiminister
Erster AuftrittHarry Potter und der Halbblutprinz
Schauspieler

Synchronisation
Bill Nighy in 7.1

Frank Glaubrecht

Rufus Scrimgeour († August 1997) ist der Nachfolger von Cornelius Fudge im Amt des Zaubereiministers. Mit seiner dunkelblonden, von grauen Strähnen durchsetzten Haarmähne und dem von vielen harten Erfahrungen gezeichneten Gesicht erinnert er an einem kampfgewohnten alten Löwen. Der frühere Leiter der Aurorenzentrale hinkt zwar ein wenig, tritt aber anders als sein Vorgänger stets als ein entschiedener Mann der Tat auf. Er lässt keinen Zweifel aufkommen, dass er selbst und das Zaubereiministerium sich unermüdlich für Schutz, Sicherheit und Bekämpfung schwarz-magischer Bedrohungen einsetzen.

Ereignisse in den Büchern

  • Er ordnet an, dass Hogwarts und Personen wie Harry Potter und der Premierminister der Muggel ungefragt von Auroren-Teams bewacht werden. Allerdings setzt er die Beschützten erst nachträglich davon in Kenntnis, welche Vorkehrungen er für sie verfügt hat (Buch 6).
  • Den Muggel-Premierminister stellt er vor die vollendete Tatsache, dass sein neuer Assistent Kingsley Shacklebolt ihm als magische Leibgarde zugeteilt worden ist (HP VI/1).
  • Er lässt Schutz- und Sicherheitshinweise an alle magischen Haushalte schicken, damit sie sich sicherer fühlen. Allerdings stellen sich diese Ratschläge bei genauerem Hinsehen als ziemlich uneffektiv heraus, beispielsweise wird dringend geraten, sich bei gefährlichen Bedrohungen durch Inferi sofort an das Zaubereiministerium zu wenden (HP VI/3).
  • Auf seine Veranlassung werden neue Büros eingerichtet, für die notwendig gewordenen speziellen Kontrollaufgaben wie z.B. die jetzt angebotenen mehr oder minder tauglichen magischen Schutzaccessoires und -elixiere. Das stoppt die Nachfrage nach beschützenden Artikeln zwar nicht, täuscht aber vor, alle käuflichen Waren seien streng kontrolliert und wirklich tauglich. Eine erfreuliche Nebenwirkung ist, dass Arthur Weasley dadurch zum Leiter eines neuen Büros aufsteigt (HP VI/5).
  • Er stellt sicher, dass Todesser gefasst und ins Gefängnis gesteckt werden. Allerdings vertuscht er irrtümliche Festnahmen, um keine Schwächen seiner Politik eingestehen zu müssen. Ein Opfer dieser Vorgehensweise ist Stan Shunpike, der unschuldig eine Haftstrafe als Todesser abbüßt (HP VI/11).
  • Als Aushängeschild für seine Politik würde Rufus Scrimgeour gern Harry, den auserwählten Bezwinger Lord Voldemorts, einspannen (HP VI/16).
  • Da Harry aber nicht mitspielt und Albus Dumbledore ihm nicht zureden will, gibt es auch unter Rufus Scrimgeour einen Konflikt zwischen dem Zaubereiministerium und "Dumbledores Leuten" (HP VI/17).
  • Dieser Konflikt setzt sich auch nach Dumbledores Tod fort, weil Harry sich weiterhin den Vereinnahmungsangeboten des Ministers widersetzt. Bei der Übergabe der Erbstücke von Dumbledore an Harry, Ron und Hermine, an Harrys 17. Geburtstag, eskaliert der Konflikt fast zu Handgreiflichkeiten. Empörenderweise hat sich Scrimgeour wochenlang vergeblich damit befasst, aus den Erbstücken irgendeinen geheimen Sinn zu erschließen (HP VII/7).
  • Einen gewissen Respekt erwirbt sich Rufus Scrimgeour bei Harry postum dann doch noch: als Anfang August 1997 das Zaubereiministerium fällt und der Minister getötet wird, gibt er vorher - trotz aller Differenzen - auch unter dem Cruciatus-Fluch nicht preis, wo Harry sich befindet (HP VII/7).

Link zum Artikel

Zusatzinformationen aus Pottermore

Der neue Zaubereiminister Rufus Scrimgeour hatte, nach dem Machtwechsel im Juli 1996, drängendere Probleme, als sich um die Machenschaften der gescheiterten Großinquisitorin von Hogwarts Dolores Umbridge zu kümmern. So konnte sie sofort wieder in ihre angestammte Position im Zaubereiministerium zurückkehren. Durch diese Nachlässigkeit entstand in Harry der Eindruck, dass der Machtmissbrauch von Umbridge keinerlei Konsequenzen für sie hatte und von der neuen Führung, im Nachhinein gebilligt wurde. Für Harry war dies ein Beweis für die Arroganz und Unzuverlässigkeit des neuen Ministers und vor allen Dingen, dass man ihm ebenfalls nicht vertrauen darf.
Rufus Scrimgeour wurde von Lord Voldemort selbst getötet.

Quellen
Dolores Umbridge
Pottermore Zaubereiminister


Vorgänger:
Cornelius Oswald Fudge
Minister für Zauberei
Juni 1996 - 1. August 1997
Nachfolger:
Pius Thicknesse


Vorgänger:
offen
Leiter der Aurorenzentrale
offen - Juli 1996
Nachfolger:
Gawain Robards

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki