FANDOM


Der Schwarze See liegt in der Höhle, in der Voldemort eines seiner Horkruxe versteckt hat. Die gut gesicherte Horkrux-Schale ist auf einer kleinen Insel inmitten dieses Sees. Die still daliegende düstere Wasseroberfläche wirkt unheimlich und erweckt damit keinen falschen Eindruck, denn unter der Oberfläche lauern Inferi, die nach lebenden Eindringlingen greifen und sie unter Wasser ziehen, wann immer sie Gelegenheit dazu haben. Ein kleines Boot, das an einer nur magisch erkennbaren Kette aus dem Wasser gezogen werden kann, gibt seine Insassen den Inferi im See preis, wenn ihre Zauberkräfte zu schwer wiegen, sodass zwei erwachsene, erfahrene Zauberer schon bei der Überfahrt zur kleinen Insel verloren wären.

Ereignisse in den Büchern

  • In HP VI/26 überqueren Dumbledore und Harry im Boot den See. Sie müssen sich auf der Insel und bei der Rückfahrt gegen die Inferi im See wehren, die aufgescheucht werden, sobald Harry Wasser aus dem See schöpfen will.
  • In HP VII/10 berichtet Kreacher, dass er zuerst mit Voldemort in dem kleinen Boot über den Schwarzen See zur Insel fahren musste, Voldemort dann ohne ihn zurückfuhr und er selbst nur dank seiner Hauselfenmagie den Inferi entkommen konnte. Später musste er Regulus die versteckte Höhle zeigen, mit ihm über den See fahren und mitansehen, wie Regulus von Inferi unter die Wasseroberfläche gezogen wurde.
  • In HP VII/30 fährt Voldemort selbst ohne Begleitung über den See, um zu prüfen, ob der dort versteckte Horkrux noch da ist.

Anmerkung

Im 4. Film wird irritierenderweise der Große See in Hogwarts mehrfach als Schwarzer See bezeichnet.