FANDOM


Während der fünften Klasse in Hogwarts werden im Fach Zaubertränke unterschiedliche Stärkungstränke (Im Original: Strengthening Solution) gebraut. Wie Professor Snape erklärt, ist bei der Herstellung ein gewisser Reifungsprozess erforderlich und Harrys Klasse arbeitet mehrere Unterrichtsstunden lang daran. Als Zaubertrankzutaten für Stärkungstränke wirken u.a. vitalisierende Substanzen wie Salamanderblut und Wirkstoffe zur Stärkung der Kampfkraft wie Greifenklauenpulver.

Bei der Inspektion von Snapes Unterricht merkt Professor Umbridge kritisch an, dass die Schüler eigentlich noch zu jung seien, um die Herstellung solcher Zaubertränke zu erlernen.

Übersetzungskritik

Im Original wird unterschieden zwischen der Strengthening solution und einem Invigoration Draught, in der Übersetzung heißen beide Stärkungstrank.
Worin sie sich in ihrer Wirkungsweise unterscheiden, ist nicht bekannt. Die Brauweise scheint sich zu unterscheiden:

  • anders als bei seinen Versuchen die Strengthening solution herzustellen ( HP V/15),
  • sieht Harrys Testgebräu des Invigoration Draught gelungen aus (HP V/29).
    Um Harry keine gute Note geben zu müssen, lässt Snape "versehentlich" Harrys abgegebenes Probefläschen kaputtgehen.