FANDOM


Der Verbotene Wald (im Original: Forbidden Forrest) ist - wie der Name sagt - für alle Hogwarts-Schüler tabu, obwohl er zum Schulgelände gehört.

Es wimmelt dort von nicht ungefährlichen magischen Wesen. Außer relativ harmlosen Geschöpfen wie Einhörnern und Zentauren hausen dort beispielsweise auch menschenfressende Riesenspinnen.

Als Einziger der Schule geht Hagrid, meist in Begleitung seines Saurüden Fang, häufig in den Wald, um dort nach verletzten oder von ihm gezüchteten Tierwesen zu schauen oder beispielsweise die Thestrale für Transportaufgaben der Schule zu holen. In Harrys fünftem Schuljahr "versteckt" Hagrid im Wald sogar einen Riesen, nämlich seinen Halbbruder Grawp.


Bekannte Lebewesen im Wald

Dort hausende, verzauberte Dinge mit Eigenleben

Ereignisse in den Büchern

Zusätzliche Waldbewohner in HP-Videospielen

Im Harry-Potter-Spiel "Der Gefangene von Askaban" wird auf einer Schokofrosch-Sammelkarte von einem Rudel weißer Geisterwölfe berichtet, das ebenfalls dort haust, den so genannten Gytrash.